Direkt zum Inhalt

Preiss Sixtus

Vorname
Sixtus
Nachname
Preiss
erfasst als
Interpret:in
Genre
Jazz/Improvisierte Musik
Pop/Rock/Elektronik
Subgenre
Elektronische Musik
Instrument(e)
Schlagzeug

© Astrid Knie

Es wäre ein bisschen zu einfach, Sixtus Preiss nur als Jazzman zu bezeichnen. Er bietet mehr als das. Als Produzent bewegt er sich sehr sicher zwischen rasiermesserscharfen Drums, üppigen Synthesizerschichten und einer klaren und präzisen Idee einer Hookline.

Sixtus ist ein studierter und qualifizierter Schlagzeuger, der sein Debüt-Release 2011 auf der Loud Minority 7 Inch Serie feierte. Im selben Jahr wurde er von Affine Records unter Vertrag genommen - mit Original-Releases wie "Samba Feelin Beein This" und vor allem "Lololo" erhielt er Aufmerksamkeit auf der ganzen Welt. Sixtus schafft Beat Music mit einem ganz eigenen Twist, reduziert auf ihre Essenz: laut und lebendig! Als Teil der "Neuen Wiener Jazzgeneration" arbeitet er mit verschiedenen Formationen zusammen - erst vor kurzem hat er gemeinsam mit Lukas König, Manu Mayr und Peter Rom von der berühmte "Jazzwerkstatt Wien" eine virtuose Allstar-Gruppe gegründet.

Aber Sixtus ist auch ein gelungener Tüftler. Meistens baut er Dinge wie handgefertigte Mikrofone, Verstärkerplatten oder maßgeschneiderte Klanginstallationen. Insgesamt: "Sechzehn Millionen Unbezahlbare Skillz" - im Universum von Sixtus Preiss ist viel zu entdecken.

Tätigkeiten (Auswahl)
2023 Jazzseminar Schönbach: Referent für Elektronik

Diskografie
2016: Rare Earth EP (Affine Records)
2012: Samba Feelin Beein This (Affine Records)
2011: What A Fine Mess We Made (Affine Records)

Literatur
mica-Archiv: Sixtus Preiss

2023 mica: Jazzseminar Schönbach 2023. In: mica-Musikmagazin.

Quellen/Links
Facebook: Sixtus Preis
Instagram: Sixtus Preis
YouTube: Sixtus Preis
Soundcloud: Sixtus Preis
Bandcamp: Sixtus Preis
SR-Archiv: Sixtus Preis
austrian music export: Sixtus Preis

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 6. 4. 2023): Biografie Sixtus Preiss. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/190128 (Abrufdatum: 22. 5. 2024).