Und sie ahnten von der Heimat

Werktitel
Und sie ahnten von der Heimat
Untertitel
Für Ensemble
Entstehungsjahr
2014
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Ensemblemusik
Besetzung
Kammerorchester/Ensemble
Besetzungsdetails

u. a.  Zither (1), Hackbrett (1), Akkordeon (1)

Art der Publikation
Manuskript

Beschreibung
"Sein neuestes Ensemblewerk „und sie ahnten von der heimat“ ist im Auftrag des IZZM für die Musikfabrik Süd entstanden. In dem Kärntner Ensemble für zeitgenössische Musik wirken neben den üblichen Instrumenten auch Zither, Hackbrett und Akkordeon mit. Marchand wählte einen kompositorischen Ansatz, um nicht nur die spezielle Klanglichkeit dieser Instrumente mit einzubeziehen, sondern auch ihre Geschichte. Doch wie der Titel schon vermuten lässt, ist es eher die Ahnung einer nicht ganz bestimmten musikalischen Heimat oder auch klanglichen Herkunft, die gegen Ende des Stücks schattengleich durchschimmert – die mehr zu ahnen ist und eher neue Fragen aufwirft, als einfache Antworten zu geben."
Nina Polaschegg (2015)

Uraufführung
Januar 2015 - IZZM, Gemeindezentrum St. Ruprecht Klagenfurt

Aufnahme
Titel: Und sie ahnten von der Heimat
Plattform: Soundcloud
Herausgeber: Jean-Baptiste Marchand

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 4. 4. 2020): Marchand Jean-Baptiste . Und sie ahnten von der Heimat. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/199955 (Abrufdatum: 3. 12. 2020).