Plosiv und Frikativ

Werktitel
Plosiv und Frikativ
Untertitel
Für Schlagquartett
KomponistIn
Entstehungsjahr
2018
Dauer
~ 15m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Ensemblemusik
Besetzung
Quartett
Besetzungsdetails
Art der Publikation
Manuskript

Beschreibung
"
Carola Bauckholt - Plosiv + Frikativ (2018) Orale Verschlußlaute mit abrupter Verschlußlösung heißen Plosive (p, b, t, k, g ...). Laute, die sowohl ohne als auch mit Stimmtonbeteiligung einen turbulenten Luftstrom aufweisen heißen Frikative (Reibelaute oder Engelaute). Bei seiner Artikulation wird eine Engstelle gebildet, die die ausströmende Luft verwirbelt und den Reibelaut erzeugt (s, ch, sch, f ...). Ein klarer Wunsch meiner Arbeit ist die intensive Kommunikation zwischen Klängen und Spielern jenseits der Sprache und somit auch mit dem Publikum. Kommunikation bringt etwas in Bewegung. Die Sprache ist erlernt und appelliert an die rationale Wahrnehmung. Die riesigen anderen Teile unserer Wahrnehmung sind aber viel interessanter und immer noch zu großen Teilen unergründet. Das ist eine Aufgabe der Musik, diesem Bereich näher zu kommen. Das Werk „Toucher“ von Vinko Globokar aus dem Jahr 1973 ist einzigartig in der Verbindung von Sprache und Musik. Erstaunlicherweise hat er die Vokale perkussiv verdoppelt. Perkussion aber übernimmt eigentlich klanglich die Konsonanten. Besonders die Zisch- und Reibeklänge, die sogenannten Engelaute interessieren mich. Ihnen geht das Stück nach. Im Zentrum steht der Klang. Seine Bedeutung erschließt sich aus der Geste, aus dem energetischen Kontext. Hörend befinden wir uns ständig auf der Schneide zwischen einer „abstrakten“ Wahrnehmung und einer „konkreten“. Am Schönsten sind die Momente, wo beides gleichzeitig möglich ist. Mit dem Schlagquartett Köln verbindet mich eine lange Zusammenarbeit. Ihre Qualität liegt u.a. darin, dass sie sich den Klängen so lange widmen, bis sie zu einem leuchtenden Ereignis werden."
DORFbrunnen/DORFTV (2019/2), abgerufen am 3.8.2021 [https://www.dorftv.at/video/30872]

Auftrag: Philharmonie Essen

Uraufführung
28. Oktober 2018 - Essen, NOW! RWE Pavillion
Mitwirkende: Schlagquartett Köln (Thomas Meixner, Boris Müller, Dirk Rothbrust, Achim Seyler)
Weitere Informationen: Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Aufnahme
Titel: Carola Bauckholt - Plosiv und Frikativ
Plattform: DORFTV
Herausgeber: DORFbrunnen
Datum: 06.02.2019
Mitwirkende: Schlagquartett Köln
Weitere Informationen: Medientechnik (Mathias Burghofer, Elwin Ebner, Christoph Gürtler Licht - Alexander Böhmler), Kamera (Herbert Gutauer) Tonmixing (Jorge E. Gómez Schnitt, Christian Lutz)

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 3. 8. 2021): Bauckholt Carola . Plosiv und Frikativ. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/203523 (Abrufdatum: 4. 12. 2021).