Doppelbelichtung

Werktitel
Doppelbelichtung
Untertitel
Für Violine und Samples
KomponistIn
Entstehungsjahr
2016
Dauer
~ 12m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Sololiteratur
Elektronische Musik
Besetzung
Soloinstrument(e)
Zuspielung
Besetzungsdetails

Violine (1), Sampler (1)

Art der Publikation
Verlag
Verlag/Verleger

Beschreibung
"...Zum Beispiel in Carola Bauckholts „Doppelbelichtung“ (2016), das die Grenzen von Natur und Kunst gleich mit auflöst, wenn die Violine hochfrequente Reaktionen und Imitationen von Vogelstimmen produziert, die in hybriden Wiederholungsschleifen mehrfach belichtete Klangräume projizieren."
neue musikzeitung: Hochfrequente Doppelbelichtungen (Dirk Wieschollek, 2020), abgerufen am 5.8.2021 [https://www.nmz.de/artikel/hochfrequente-doppelbelichtungen]

"Es ist verlockend, Vogelstimmen zu bearbeiten, z.B. in Zeitlupe zu hören, eine Zweistimmigkeit zu hören, die unter Vögeln nicht üblich ist. So wie heute die Vögel in den Städten sogar Handymelodien nachpfeifen, lauschen wir ihren Melodien. Wir behelfen uns mit dem Holz des Baumes, den Därmen der Ziege und den Haaren des Pferdeschwanzes, um die Kehle des Vogels zu imitieren. Ich zeichne mit meinem Ohr die Aspekte auf, die auf meiner musikalischen Empfindung resonieren. Das ist nicht neu, die Folklore und die Musik basiert auf der Imitation der Umwelt. Unsere heutigen technischen Entwicklungen ermöglichen uns die genaue Betrachtung der Vogelstimmen wie durch ein Mikroskop und verblüffende musikalische Verschmelzungen. Das Eintauchen in diese andere Klangwelt ermöglicht es mir, mich aus den Konventionen der zeitgenössischen Musik zu befreien."
Carola Bauckholt / SWR-Classic (07/2016), abgerufen am 5.8.2021 [https://www.swr.de/swrclassic/experimentalstudio/event-swr-1442.html]

"Carola Bauckholt has written several pieces in which the imitation of bird sounds plays an important role. Examples are Lichtung (2011), for string quartet, and Zugvögel (2011/2012), for five wind instruments. In her piece Doppelbelichtung (2016), for the first time, these “photographic imitations”—as Carola calls them—are confronted with real recordings of singing birds. This piece is for violin and 12 loudspeakers, among them several “violin loudspeakers”: by placing tactile transducers on violins and hanging them in the concert hall, sounds are transmitted through the corpuses of violins."
Between air and electricity: Doppelbelichtung by Carola Bauckholt (2017), abgerufen am 5.8.2021 [https://microphonesandloudspeakers.com/2017/04/10/doppelbelichtung-carola-bauckholt/]

Auftrag: Arts Council Norway

Widmung: Karin Hellqvist

Uraufführung
13. September 2016 - Oslo, Oslo Ultima, Sentralen - Forstanderskapssalen
Mitwirkende: Karin Hellqvist (Violine), Michael Acker (Sampler/Experimentalstudio des SWR)

Aufnahme
Jahr: 2019
Titel: FLOCK, Karin Hellqvist
Label: Lawo Classics

Aufnahme
Titel: Doppelbelichtung für Violine und Samples mit Karin Hellqvist
Plattform: SoundCloud
Herausgeber: Carola Bauckholt
Datum: 29. Februar 2020
Mitwirkende: Karin Hellqvist (Violine), Michael Acker​​​​​​​ (Sampler/Experimentalstudio des SWR)

Aufnahme
Titel: Carola Bauckholt "Doppelbelichtung" for violin and electronics (2016)
Plattform: YouTube
Herausgeber: 2011spunk
Datum: 02.03.2017
Mitwirkende: Karin Hellqvist (Violine), Michael Acker​​​​​​​ (Sampler/Experimentalstudio des SWR)
Weitere Informationen: in collaboration with Experimentalstudio des SWR Freiburg

Aufnahme
Titel: Carola Bauckholt — Doppelbelichtung [w/ score]
Plattform: YouTube
Herausgeber: Score Follower
Datum: 13.11.2020
Mitwirkende: Karin Hellqvist (Violine), Michael Acker​​​​​​​ (Sampler/Experimentalstudio des SWR)

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 5. 8. 2021): Bauckholt Carola . Doppelbelichtung. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/203544 (Abrufdatum: 4. 12. 2021).