The Slowest Urgency

Werktitel
The Slowest Urgency
KomponistIn
Entstehungsjahr
2021
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Elektronische Musik
Tanz/Ballett
Art der Publikation
Manuskript

Beschreibung
"Für „The Slowest Urgency“ (Wiener Festwochen, 2021) traf er mit Philipp Gehmacher auf einen international profilierten Choreografen. Das Stück lenkt den Fokus der Zuschauerinnen und Zuschauer zu allererst auf den Tastsinn, wenn die vier Tänzerinnen und Tänzer auf dem Boden liegend oder hockend mit ihren Händen über den Boden streichen, als ob sie Sand einsammeln würden. Hört man die Bewegung der Finger, die darüberstreichen? Interessanterweise ist der Tanzboden aus Filz. Choreografie und Musik greifen nahtlos ineinander und kreieren Welten. Peter Kutins Musik schafft Atmosphäre, manchmal meditativ, manchmal messeartig, manchmal hypergrell. Dazwischen gibt es immer wieder Raum für Stille. Und Raum für die kleinen Bewegungen. Peter Kutin erschafft mit seiner Komposition und Klangregie in „The Slowest Urgency“ eine Soundkulisse, in der sich die so Körper bewegen, als ob sie immer schon dazugehörten. In Momenten, in denen die Performerinnen krebsartig wandern und mit ihren Gliedmaßen skelettartig verhandeln, klirrt und schnarrt es auf der musikalischen Ebene. Gehmacher, der diesmal nicht selbst auf der Bühne steht, übergibt mit „The Slowest Urgency“ sein Tanzrepertoire einer neuen Generation an Tänzerinnen und Tänzern."
Ruth Ranacher (2021): Crossways in Contemporary Music: Choreografie & Tanz III. In: mica-Musikmagazin.
 

Uraufführung
2021
Veranstaltung: Wiener Festwochen

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 10. 11. 2021): Kutin Peter . The Slowest Urgency. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/203893 (Abrufdatum: 28. 6. 2022).