Diana Symbiosis

Name der Organisation
Diana Symbiosis
erfasst als
Band
Genre
Pop/Rock/Elektronik
Subgenre
Elektronische Musik
4 von den 5 Symbionten lernten sich ganz klassisch schon in der Schule kennen ... gemeinsam spielte man rock und pop-covers in der Schulband, bis Diana nach der Matura 1998 mit einem Teil der alten Besetzung ihre eigenen, schon angehäuften Kompositionen arrangieren wollte. Gemeinsam wurden dann einige gigs (Donauinsel, Sophiensäle, Szene Wien, Planet Music, Libro Hall, Zugabe...) bestritten, bis sich Diana, die Drummerin und Sängerin, durchrang die Frontfigur zu übernehmen und Beni als Drummer hinzuholte. Das erste Demoalbum wurde noch im eigenen Homestudio produziert, bis sich 2001 Christian Kardeis (Falco-a cyber show, Count Basic...) als Produzent für die jungen talents anbot. Ziel war es, elektronische Elemente mit heavy Gitarren zu paaren. Paul Pluesh, der inzwischen mit Xandl (bass) und einigen anderen Wiener electronic-musicians ein kultiges Studio bezog, hat sich sofort bereit erklärt, von dem Song "Shine" einen rmx mit X&L zu gestalten. http://www.diana-symbiosis.at/
Ein Energiecocktail gemixt aus Electronic-Sounds und heavy Gitarren. http://www.diana-symbiosis.at/
Pressestimmen

"Diana mit Men, toll!"... Wenn eine Frau vier Männern sagt wos langgeht ... einfach genießen ... Diana Symbiosis." Michel Reimon, Wiener 254/01.09.2001

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Diana Symbiosis. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/31419 (Abrufdatum: 20. 9. 2020).