Poems

Name der Organisation
Poems
erfasst als
Ensemble
Quintett
Genre
Jazz/Improvisierte Musik
Neue Musik
Subgenre
Jazz

Schon 1998 im Rahmen von Wien Modern begann in der Alten Schmiede die Zusammenarbeit von Koehne Quartett und Monika Trotz. Unter dem Namen Asylantenlieder wurden Lieder vom Menschen des Caritas Asylantenheimes vertont. Dabei wurden auch zwei Gedichtvertonungen gespielt. Immer wieder kam es dann zur Zusammenarbeit von Koehne Quartett und Monika Trotz (Grabenfesttage, Radiokulturhaus, Porgy & Bess). Im Herbst 2002 fand die Uraufführung von poems im Porgy & Bess statt, sie wurde mit Dias (zum Teil Aquarelle von Denis Mete) und den Texten begleitet.


Gedichtvertonungen für Streichquartett und Stimme, Gedichte von H.C. Artmann, Erich Fried, Thomas Bernhard, Kurt Schwitters, Christian Morgenstern. In poems wird die Unmittelbarkeit des Jazz und die Transparenz der Kammermusik genützt, um die Worte der Dichter in ihrer seelischen Tiefe neu auszuloten. Grundlage dieses Schaffens ist, das Liedwerk in seinem emotionalen Charakter zu bewahren. Es berühren sich die Sinne und der Sinn.

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Poems. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/32287 (Abrufdatum: 28. 9. 2021).