Barbarella Plüsch

Name der Organisation
Barbarella Plüsch
erfasst als
Band
Trio
Genre
Pop/Rock/Elektronik
Subgenre
Elektronische Musik

Durch sparsames und zurückhaltendes Hantieren auf herkömmlichen Instrumenten spielen Barbarella Plüsch eine Art entschleunigter Rockmusik, die in ihrer klar strukturierten Form einen erweiterten Improvisationsbegriff entwickelt. Repetitive Themen von poetischer Schlichtheit, die sich oft aus nur einem einzigen wiederholten Ton formen, werden in einem Prozess minimalistischer Verschiebungen herausgeschält. Einer durchaus reduzierten Spielhaltung verhaftet bedienen sich Barbarella Plüsch mitunter Mechanismen elektronischer Musik, wenn inmitten sphärischer Flächen komplexe Motive entstehen, die erneut zerlegt, gedehnt und weitergesponnen permanenter Veränderung unterliegen. Das Prinzip der langsamen Umformung bedingt den teilweisen Einsatz von Loops und Delays als logische Ausbaustufen der benutzten Instrumente, als Vokabular derselben und nicht als benutzter Effekt. Melodie existiert meist nur fragmentarisch, dem Versinken nahe oder durch unvorhersehbare Wechsel aufgerissen. Ttext: Wolfgang Fuchs


Besetzung:
John Norman (Bass)
Gernot Scheithauer (Schlagzeug, Vibrafon)
Alexander Wallner (E-Gitarre)

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Barbarella Plüsch. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/32692 (Abrufdatum: 4. 8. 2020).