Big City Indians

Name der Organisation
Big City Indians
erfasst als
Band
Genre
Pop/Rock/Elektronik
Subgenre
World
Ethno
Rock
Gründungsjahr: 1997

Die Band Big City Indians startete im Jahr 1997 um einen besonderen Anspruch zu realisieren: Ethnosounds der indianischen Kulturen mit einer gehörigen Portion anspruchsvoller und zeitlos moderner Pop & Rockmusik zu kombinieren. Nach fünf Studio-Alben, einer ständig wachsenden Fangemeinde im In- und Ausland, sowie zahlreichen Live-Auftritten auf Bühnen quer durch Europa und den USA, erhielten sie fünf Mal den Silver Arrow Award für ihre herausragenden Beiträge zur Native American Music. Die größte Auszeichnung gewannen sie dreimal in den Jahren 2010, 2011 und 2013 als erste europäische Band bei den Native American Music Awards und wurden jeweils in New York mit dem weltweit höchsten Musikpreis für indianische Musik geehrt.

Im März 2013 sind sie die musikalischen Botschafter der weltweit größten Umweltschutzaktion WWF Earth Hour. Ihr Titel “Earth Is Crying – Dry Her Tears” ist der offizielle Song der Earth Hour Austria vom World Wide Fund For Nature.
Big City Indians haben mit ihrer Musik, eine kraftvolle und mitreißende Mischung aus Ethno und Rock, eine Nische geschaffen, die sie souverän ausfüllen, und wovon sie auf zahlreichen internationalen Konzerten ein breites Publikum immer wieder aufs Neue überzeugen und auch in Zukunft verblüffen werden.


Auszeichnungen:

  • 2013 One World Music Award Nominierung
  • 2013 Native American Music Award Winner for “Best Group Of The Year”
  • 2010 & 2011 Native American Music Award Winner for “Best Native Heart” Recording
  • 2010 & 2011 & 2012 & 2013 – Silver Arrow Award für hervorragenden Beiträge zur Native American Music

Band/Ensemble Mitglied
Skokan Christian (Keyboards, Harmonica, Perkussion)

Besetzung:
Wolfsheart (Stimme, Perkussion, Native Flutes)
Chris Pogats (Gitarre, Perkussion)
Werner Haller "Firefly" (Bass, Perkussion)
Roy E. Pete (Traditioneller Gesang, Tänzer)
Chris Kurz (Schlagzeug)

 

Stilbeschreibung:
Indianische Musik gefärbt mit Pop- und Rockelementen, multikulturelle Zwischenspiele und immer auf Achse.


Diskografie:

  • 2012: TUWA
  • 2012: Wolf Moon Rising
  • 2012: Kitchi Manitou (Hörbuch)
  • 2010: The Call Of The Canyons
  • 2009: Tribal Vision 
  • 2005: Live Rising Spirit (DVD)
  • 2003: Native Heart – Urban Soul 
  • 1999: Uncle Peyote

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Big City Indians. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/32734 (Abrufdatum: 4. 8. 2020).