B.O.S.

Name der Organisation
B.O.S.
erfasst als
Band
Trio
Genre
Pop/Rock/Elektronik

Von anfänglichem punk-trash-rock stil mit schwarzem hintergrund (1995) hat sich b.o.s. zu einer avantgardistischen elektro/rock 3er formation entwickelt. 1996 kam die erste veröffentlichung mit 3 songs auf dem ebensee rec. sampler “die rückkehr des unbegreiflichen” und im selben jahr 2 nummern am ekh sampler. 1998 aufs land nach maria anzbach zurückgezogen und im eigenen haus/proberaum/studio an sich und ihrer musik gearbeitet. 1996 wurde in der poolbar in feldkirch als support von den belgiern deus gespielt. Darauf wurde in den nächsten jahren in beinahe allen österreichischen locations konzertiert. Um einige zu nennen: bach, chelsea, b72, rhiz, couchuc, tüwi-fest, burg forchtenstein, dreamoffice open air im prater, cultur factory (lustenau), utopia (innsbruck) und letztes highlight in der szene als support von zita swoon. 2003 wurde der erste release “0Land”unter dem label angelika köhlermann herausgebracht. Nun wird an einem neuen release gearbeitet. Demo wird in kürze fertig gestellt. Dann geht’s auf die suche nach label und finanzier.


Slo-mo-elect-rock bassige klänge – gute songstrukturen – charismatische stimme – guter geschmack. Auch mit zurückhaltung kann massiv druck gemacht werden.


Pressestimmen

 

Where does music like this come from? Big and dark beats, hushed and raunchy female vocals, sparse but accentuated guitar and keyboards create a brooding and miscreant atmosphere, … www.monochrom.at/cracked/reviews/Rev%20BOS.htm (06.2003) B.O.S. ist ein österreichisches Trio, das sich zäh-bluesigen Rocktönen verschrieben hat, doch es klingt viel besser, als es sich liest. Eine reife Frauenstimme betört unaufhörlich, der Bass wälzt sich durch die Einöde eines abgedunkelten Jazzkellers, das Schlagzeug passend reduziert, ... ... vor allem das überwältigende Instrumental ‚UV‘ gewinnt in zwei Minuten die Aufmerksamkeit des Hörers mit analogem Drum’n Bass und Klangcollagen. http://www.echoes-online.de/tontraeger/811

 

 

B.O.S.-O-Land.html 26.06.2003

 

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): B.O.S.. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/32904 (Abrufdatum: 1. 12. 2021).