Direkt zum Inhalt

Arnold Schönberg Center

Name der Organisation
Arnold Schönberg Center
erfasst als
Archiv
Forschungsstätte
Widmungsgesellschaft
Veranstaltende Organisation
Genre
Neue Musik
Klassik
Bundesland
Wien

Gründungsjahr: 1998 

Das Arnold Schönberg Center ist seit 1998 zentraler Bewahrungsort von Schönbergs Nachlass und ein öffentliches Kulturzentrum in Wien.
Arnold Schönberg – Komponist, Maler, Lehrer, Theoretiker und Erfinder – wurde 1874 in Wien geboren und starb 1951 in Los Angeles. Längere Aufenthalte führten ihn nach Berlin, Barcelona, Paris und Boston. Kompositionsgeschichtlich ist Schönbergs Name mit einer epochalen Neuerung verbunden, der »Methode der Komposition mit zwölf nur aufeinander bezogenen Tönen«.
Am Center ermöglichen Ausstellungen zu Leben und Werk Schönbergs, eine Auswahl seines bildnerischen Œuvres, die Rekonstruktion seines Arbeitszimmers aus Los Angeles, eine Bibliothek zu Themen der Wiener Schule, sowie Konzertreihen, Vorträge, Workshops und Symposia einen tieferen Einblick in Schönbergs musikalisches und bildnerisches Schaffen.
Das Angebot richtet sich an die interessierte Öffentlichkeit wie an Wissenschaftler. Besucher können am Center zudem in Musikmanuskripte, Schriften und die Korrespondenz Schönbergs Einsicht nehmen.
Wissenschaftliche Ergebnisse der Symposia werden im Periodikum »Journal of the Arnold Schönberg Center« veröffentlicht. Im Museumsshop sind mehrsprachige Fachliteratur, Noten sowie historische und aktuelle Aufnahmen von Arnold Schönbergs Werken erhältlich.

Leiter:innen/Direktor:innen
2023–heute Ulrike Anton

Literatur
2023 mica: Dr. Ulrike Anton wird neue Direktorin des Arnold Schönberg Center in Wien. In: mica-Musikmagazin.

Quellen/Links
Facebook: Arnold Schönberg Center

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 7. 3. 2023): Arnold Schönberg Center. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/33352 (Abrufdatum: 20. 4. 2024).