Hochschule für Musik Karlsruhe

Name der Organisation
Hochschule für Musik Karlsruhe
auch bekannt unter
HFM Karlsruhe
erfasst als
Universität

© Hochschule für Musik Karlsruhe

Gründungsjahr: 1812

 

Der Ursprung der Hochschule für Musik Karlsruhe reicht in das Jahr 1812 zurück. Damals entstand zunächst in einer privaten Initiative, die von der Stadt Karlsruhe unterstützt wurde, ein "Musikalisches Bildungsinstitut für Bläser" und zwei Jahre später eine "Singanstalt". Diese wurden 1837 zu einer "Musikausbildungsstätte" erweitert, in der mit staatlicher und städtischer Förderung nach festen Lehrplänen unterrichtet wurde. 1910 vereinigte sie sich mit dem "Großherzoglichen Konservatorium" - das so entstandene Institut wurde 1929 zur "Badischen Hochschule für Musik" ernannt. 1971 wurde die Hochschule vom Land Baden-Württemberg übernommen und in die "Staatliche Hochschule für Musik Karlsruhe" überführt. Diese hat ihren Hauptsitz seit 1989 in Schloss Gottesaue in der Karlsruher Oststadt.

 

Mit dem ComputerStudio verfügt die Hochschule über eines der am besten ausgestatteten Studios für Computermusik in Deutschland.

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Hochschule für Musik Karlsruhe. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/41266 (Abrufdatum: 7. 8. 2020).