Ink Music

Name der Organisation
Ink Music
erfasst als
Künstleragentur
Veranstaltende Organisation
Label / Vertrieb
Genre
Pop/Rock/Elektronik
Bundesland
Wien

© Ink Music

Gründungsjahr: 2001

 

Seit 2001 agiert Ink Music als wesentlicher Player in der österreichischen Musiklandschaft im Bereich der Künstlerbetreuung und -entwicklung im engeren, der Karriereplanung und -begleitung im weiteren Sinn. Zu den wesentlichen Arbeitsbereichen zählen das Buchen und Veranstalten von Konzerten (Booking), das Veröffentlichen und Verlegen von Tonträgern (als Label und Verlag) und die Vermittlung von daraus entstehenden Rechten (Sync-Rights, Lizenzen), Öffentlichkeitsarbeit, Coaching und umfassendes Künstlermanagement. Begleitet und mitgestaltetet wurden und werden auf diese Art und Weise Karrieren von Künstlern wie Bilderbuch, Wanda, Garish, Clara Luzia, Leyya, Farewell Dear Ghost, Ezra Furman, Sohn, Blondage oder Ja, Panik.

 

Ink Music entwickelt und gestaltet Festival- und Veranstaltungsformate wie etwa das Music Film Festival Poolinale etc. Das Team von Ink Music engagiert sich darüber hinaus seit jeher in den Bereichen der branchenübergreifenden Vernetzung und Fortbildung, ist Initiator und Partner des Zertifikatslehrgangs Musikwirtschaft an der FH Kufstein Tirol und war maßgeblich an der Entstehung und Konzeption des Austrian Music Export beteiligt.
Das in Summe dieser Tätigkeiten gewonnene Know-How fließt auch in Beratungs- und Konzeptionstätigkeiten für Marken und Unternehmen, Kommunen und Organisationen im Spannungsfeld von Musik und Kreativwirtschaft ein.

 

Quelle: Homepage des Unternehmens (Mai 2017)


Links mica-Archiv: Ink Music, mica-Artikel: 15 Jahre im Dienste des österreichischen Indiepop - Hannes Tschürtz über INK MUSIC (2016), Facebook Ink Music, SoundCloud Ink Music

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Ink Music. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/44698 (Abrufdatum: 28. 10. 2021).