Wiener Dommusik

Name der Organisation
Wiener Dommusik
Genre
Klassik
Subgenre
Kirchenmusik
Klassik
Bundesland
Wien

© Kirchenmeisteramt der Domkirche St. Stephan und der Dommusik St. Stephan Wien

 

Die Geschichte der Musik an der Dom- und Metropolitankirche St. Stephan in Wien reicht wohl so weit zurück, als in diesem Kirchenraum Liturgie gefeiert wird.
Erstmals urkundlich erwähnt ist das organisierte hauseigene Musikwesen 1365 im Stiftsbrief von Rudolf IV., in dem im Zusammenhang mit der Errichtung eines Kollegiatkapitels (dem heutigen Domkapitel) auch ein Kantor genannt ist, der für Chorleiter, Chorsänger und Schüler (Stephaner Sängerknaben) verantwortlich war.

 

Unter den berühmten Musikern, die am Stephansdom tätig waren, seien Johann Joseph Fux, Michael und Joseph Haydn, sowie Wolfgang Amadé Mozart genannt.

 

Quelle: Kirchenmeisteramt der Domkirche St. Stephan und der Dommusik St. Stephan Wien

 


Links Facebook Wiener Dommusik

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Wiener Dommusik. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/44956 (Abrufdatum: 28. 10. 2020).