Oper Stuttgart

Name der Organisation
Oper Stuttgart
erfasst als
Kulturinstitution
Musiktheater
Genre
Neue Musik
Klassik

© Oper Stuttgart

 

Die Oper Stuttgart zählt zu den bedeutendsten europäischen Opernhäusern und ist zugleich Teil des größten Mehrspartenhauses Europas.
Die Württembergischen Staatstheater bestehen aus der Oper Stuttgart, dem Stuttgarter Ballett sowie dem Schauspiel Stuttgart und werden seit 1994 erfolgreich in einem deutschlandweit einzigartigen Leitungsmodell geführt: Alle drei Sparten arbeiten künstlerisch und wirtschaftlich autonom unter Leitung ihrer jeweiligen Intendanten, während die Geschäftsführung des gemeinschaftlichen Gesamtbetriebs in den Händen des Geschäftsführenden Intendanten liegt.

 

Die Geschichte der Oper in Stuttgart reicht bis in das 17. Jahrhundert zurück. Heute ist von dem Renaissancebau im Schlossgarten nur noch eine Freitreppe erhalten. Das Königliche Hoftheater wurde 1909 bis 1912 von dem Münchner Architekten Max Littmann als Doppeltheater mit Opern- und Schauspielhaus neu erbaut. Nach dem Zweiten Weltkrieg erhalten blieb nur das mit klassizistischen Säulen geschmückte Große Haus für die Oper Stuttgart und das Stuttgarter Ballett. Eingeweiht wurde das neu erbaute Königliche Hoftheater unter der Intendanz von Baron zu Putlitz u.a. mit der Uraufführung von Richard Strauss´ Ariadne auf Naxos, dirigiert vom Komponisten selbst.

 

Die Oper Stuttgart setzt bis heute immer wieder wichtige Impulse für das Musiktheater der Gegenwart und gilt als eines der führenden Häuser weltweit. Ganz bewusst wird in diesem Haus das Ensembletheater gepflegt.
Der Staatsopernchor Stuttgart zählt zu den besten Chören des europäischen Musiktheaters und wurde bereits acht Mal mit dem Titel "Opernchor des Jahres" ausgezeichnet. Auch das Staatsorchester Stuttgart wurde bereits zum "Orchester des Jahres" gewählt.

 

Quelle: Homepage Oper Stuttgart, März 2017

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Oper Stuttgart. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/46237 (Abrufdatum: 26. 10. 2020).