Bergmann Rupert

Vorname
Rupert
Nachname
Bergmann
erfasst als
MusikerIn
Genre
Klassik
Neue Musik
Instrument(e)
Bariton
Bassbariton
Geburtsjahr
1965

Rupert Bergmann hatte sein Debut 1990 am Opernhaus Graz und arbeitete in den letzten Jahren an verschiedenen Theatern in Wien, Graz, Klagenfurt, Berlin, Hamburg, Nürnberg, Schwerin und Ulm und trat mit Gastspiel- und Festivalproduktionen u.a. in Prag, Dresden, Bologna, Zagreb, Tallinn, Ottawa, Montreal, Los Angeles, Washington DC, Odessa, Tokyo und Nagoya auf. Das Repertoire von Rupert Bergmann umfaßt vor allem Rollen im Deutschen Fach und Partien in Musiktheaterwerken des 20. Jahrhunderts: er sang zuletzt u.a. den Wozzeck (Neue Oper Wien) und den Banadonna in Der Glockenturm von Ernst Krenek (Sophiensäle Berlin) und war als Orgon in Tartuffe von Kirke Mecham (Wiener Kameroper) zu hören. Zu seinem Operettenrepertoire gehören der Frank in der Fledermaus (Wiener Kammeroper) sowie der Baron Weps im Vogelhändler und der Ollendorf im Bettelstudent (Wiener Volksoper). Daneben widmet er sich auch der zeitgenössischen Liedliteratur und der Kirchenmusik.


Ausbildung
1985-92 Universität für Musik und darstellende Kunst Graz (Annemarie Zeller, Roberta Knie, Christian Pöppelreiter u.a.), 1991 Diplom und 1992 Mag.art bei Otto Kolleritsch, bis 1995 weitere Gesangsstudien bei Roberta Knie, Graz, seit 1995 bei Wicus Slabbert und Walter Berry

Stilbeschreibung

Klassische solistische Stimme, Schwerpunkt Deutsches Fach und zeitgenössische Musik, Sängerdarsteller mit großem Interesse an schauspielerisch anspruchsvollen Rollen.


Pressestimmen

 

"Dennoch überzeugten die Singdarsteller, voran Rupert Bergmanns expressiver Wozzeck ... durch bedingungsloses Engagement..." Opernwelt, Januar 2003 "Der große Pluspunkt der Aufführung ist Rupert Bergmann, der die Titelrolle teilweise mit schubertischer Schlichtheit singt, mit dem Sprechgesang vorbildlich umgeht und, wäre er nicht von aller Regie verlassen, nahezu einem Ideal entsprechen würde ... " Wiener Zeitung, 04.11.2002) "... umso mehr (war) Rupert Bergmann (Orgon) mit überzeugender Darstellung und ausdrucksstarker musikalischer Leistung zu hören ... " Neues Volksblatt, 22.05.2002) "Mit klangvollem Bassbariton verleiht Rupert Bergmann dem bibelgewaltigen Frömmler Arthur markantes Profil ..." Orpheus 3/2002 "Punch wurde durch das stimmlich und darstellerisch überzeugende Kraftpaket Rupert Bergmann zur zentralen Figur ..." Hamburger Abendblatt, 08.10.2001)

 

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Rupert Bergmann. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/72404 (Abrufdatum: 26. 9. 2020).