Passages in the Wind - Seven Songs for Mezzosopran or Alt and Piano based on Poems by John Gracen Brown

Werktitel
Passages in the Wind
Untertitel
Seven Songs for Mezzosopran or Alt and Piano based on Poems by John Gracen Brown
Opus Nummer
opus 38
KomponistIn
Beteiligte Personen (Text)
Brown John Gracen
Entstehungsjahr
1992
Dauer
12m
Genre(s)
Neue Musik
Sprache (Text)
Englisch
Besetzung
Soloinstrument(e)
Solostimme(n)
Besetzungsdetails
Art der Publikation
Eigenverlag
Abschnitte/Sätze:
1. Come sit by the fire, 2. How is it, 3. The White blossoms, 4. The Moon, 5. There on the hill, 6. Sonnet - A Melancholy song, 7. Sonnet - A winter's Rose
Die Gedichte des 1936 geborenen Amerikaners John Gracen Brown wurden von zahlreichen Komponisten vertont. Bemerkenswert ist der epigrammatische Stil seiner lyrischen Schöpfungen, die oft nur aus einem einzigen Satz bestehen. John Gracen Brown betont den großen Einfluß des deutschen Historikers und Philosophen Oswald Spengler auf sein Werk. Der expressive Duktus der freitonalen Lieder spiegelt die melancholische und pessimistische Grundhaltung der Gedichte.

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 1. 3. 2020): Hueber Kurt Anton . Passages in the Wind - Seven Songs for Mezzosopran or Alt and Piano based on Poems by John Gracen Brown. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/95936 (Abrufdatum: 30. 9. 2020).