Die rote Zora
Familienoper in drei Akten
KomponistIn: Naske Elisabeth
Entstehungsjahr: 2007
Dauer: 1h 45m
Genre:
Subgenre:
Textsprache des Werks:

Die rote Zora - Familienoper in drei Akten

Besetzungsdetails

Orchestercode:  6 KSt, 2 S, 2 T, 2 Bar, 2 BBar, Ch, KCh - 1/1/1/1 - 1/1/0/0 - 2 Perc, Hf - 6/5/4/3/2

Solo: Sopran (2), Tenor (2), Bariton (2), Bassbariton (2), Kinderstimme (6)

Chor (1), Kinderchor (1), Flöte (1), Oboe (1), Klarinette (1), Fagott (1), Horn (1), Trompete (1), kleine Trommel (1), Glockenspiel (1), Schlagzeug (1), Tamburin (1), Röhrenglocken (1), Harfe (1), Violine (11), Viola (4), Violoncello (3), Kontrabass (2)

Rollen:
Zora (KindersolistIn/S) - Branko (KindersolistIn/T) - Nicola (KindersolistIn/S) - Duro (KindersolistIn/T) - Pavle (KindersolistIn/A) - Zlata (KindersolistIn/S) - Wirtin (S) - Bäckerin/Radics Frau (S) - Der reiche Karman (T) - Gendarm Begovic (Bar) - Der alte Gorian/Pavles Vater (BBar) - Fischer Radic (Bar) - Bäcker Curcin (T) - Bürgermeister/Wirt (BBar)
5 Gymnasiasten (3 T, 2 Bar aus Jugendchor)  - Chorsolisten: 5 Tabakarbeiterinnen, Magd, 2 Fischer, Matrose, Priester, Hilfsgendarm - Chor: Fischer, Bürger und Bürgerinnen, Bauern, Matrosen, Tabakarbeiterinnen

Abschnitte/Sätze

3 Akte

Publikation

Art der Publikation:  Verlag
Verlag:  Schott Music

Weiterführende Informationen

AutorIn: Kurt Kläber (Pseud.: Held)

Werk: für Kinder ab 10 Jahren, Jugendliche und Familien
Text: Libretto von Theresa Colloredo

Uraufführung

Ort:  Luzern

InterpretInnen: Rick Stengårds (Dir), Lev Vernik (Chorleitung), Andre Grootens, Andreas Wiedmer (Chorleitung Jugendchöre)
Band/Ensemble: Luzerner Sinfonieorchester, Chor des Luzerner Theaters, Mitglieder des Luzerner Mädchenchors und der Luzerner Sängerknaben
Weitere Informationen: Dominique Mentha (Inszenierung), Werner Hutterli (Bühnenbild), Ingrid Erb (Kostüme)

Auftragswerk von (Person)