Mit freundlicher Genehmigung von F. Weiss (Privatfoto ©)

Weiss Ferdinand

Werke

# Titel EntstehungsjahrSortiericon Dauer Besetzung Gattung Notenshop
1 6 Inventionen über eine Tonreihe - für Klavier solo 2007 11m
2 Trio concertante - für Flöte, Baritonsaxophon und Klavier 2007 11m
3 Quartetto Disparato (Schla-Zu-Bla-Stre) 2007
4 Fata Morgana 2006 - für Ensemble 2006 8m
5 Von Ochsen und Noxen - Reflexionen zum Jubiläumsjahr 2006 (250 Jahre Mozart, 95 Jahre Rosenkavalier) 2006 9m
6 Mozart-Kuchen, non troppo dolce - für Blockflötentrio 2006 4m
7 Psalm 31, 1-6 - für Altstimme, Flöte und Orgel 2006 4m
8 COR-A-DEUX - für Flöte und Ngoni 2005
9 Pensieri sulla Scacciapensieri - für Flöte und Maultrommel 2005 4m
10 3 Textvertonungen nach Erich Kästner - für tiefere Stimme und Klavier 2005 16m
11 2 tierische Szenen nach Texten von Wilhelm Busch - für Männerchor und Klavier 2004 5m
12 Coppie eterogène 2004
13 Second Cello Piece - für Violoncello und Klavier 2003 4m
14 Li-Lo - für Violine und Klavier 2003 4m
15 Fantasia in OR-VI-COR - für Violine (Flöte), Horn und Orgel 2003 6m
16 Suoni di corni in due caratteri - für Hornquartett 2003 7m
17 5 Brani svariati su un nocciolo tematico - für 2 Altsaxophone oder 2 Flöten und Klavier 2003 11m
18 5 Brani svariati su un nocciolo tematico - für 2 Altsaxophone oder 2 Flöten und Klavier 2003 8m
19 Vortasten - Kurz angebunden - für Gitarre solo 2003 4m
20 Quartetto in modo egiziano - für Flöte, Violine, Viola und Violoncello 2002 10m
21 Kleines Konzertstück - für Trompete und Klavier 2002 3m
22 Legato für Klarinette - für Klarinette und Klavier 2002 3m
23 Danse au lait - nach dem Rhythmus "Dansole" aus Mali 2002 4m
24 3 Tierlieder - für Kinderstimme, 2 Flöten und Klavier 2002 8m
25 Es sang vor langen Jahren... - der Spinnerin Lied nach Clemens von Brentano 2002 6m
26 Tsaf nov gnagflow trazom 2002 4m
27 ... mehr meier als bieder ... - für Flötensextett 2001 8m
28 Stimmungen - für Blockflöte und Klavier 2001 5m
29 Vier Minuten für 3 Trompeten 2001 4m
30 Regressionen für 3 Rohrblattinstrumente 2001 10m
31 Viechereien - für gemischten Chor und Klavier 2001 8m
32 Keine Angst vor der Hölle - Reflexionen zu Nestroys "Höllenangst" für 2 Klaviere und Sprecher 2001 20m
33 Beats for a Single - für Schlagwerk solo 2000 13m
34 Regressionen für Streichquartett 2000 10m
35 Hommage à Bach - für Flötensextett 2000 7m
36 Trois mouvements caractéristiques - für Gitarre solo 2000 8m
37 ... mehr meier als bieder ... - Lanneriade für Klavier 4hdg 2000 10m
38 Missa Roberti - mit Motiven aus dem Schlußchoral von Bachs Johannespassion 1999 16m
39 Die zerflederte Maus - Sketch unter Verwendung von Motiven aus der "Fledermaus" für 2 Blockflöten und Gitarre 1999 5m
40 Die zerflederte Rosenmaus - Sketch unter Verwendung von Motiven aus "Fledermaus" und "Rosenkavalier" für Flötensextett 1999 7m
41 Abendlied - für einstimmigen Kinderchor und Klavier 1999 3m
42 Musica tenera per dieci corde - für Violine und Gitarre 1999 6m
43 Albumblatt für Daphne - für Klavier solo 1999 2m
44 9 kleine Vortragsstücke - für Anfänger im Violinspiel mit Klavierbegleitung 1998 10m
45 Pas de deux à six - für 3 zweistimmige Flötenchöre 1998 7m
46 4 kleine Piecen - für Saxophon (Sopran oder Tenor) und Klavier 1998 6m
47 Piece pour une jeune flutiste - für Flöte und Klavier 1998 3m
48 Klavierstück für Nadja - quasi una fantasia 1998 7m
49 Ständchen für F. S. - für Flöte solo 1997 8m
50 La neve ricade bianca - für Sopran, Violine und Orgel 1997 5m
51 Quattro Ritratti - per flauto e chitarra 1997 8m
52 ... avec un souffle de tristesse ... - für Flöte und Streichorchester 1997 11m
53 Vier Miniaturen - für Flöte, Oboe und Fagott 1996 6m
54 Variationen über ein Thema von Wolfgang Amadeus Mozart - für Violine und Harfe 1996 5m
55 Variazioni semplici su una Sarabanda di Leopoldo I. - für Violine und Orgel 1996 5m
56 Aus dem Nebel eines Jahrtausends - für 7 Flöten und Klavier 1996 5m
57 What, Sokrates, would you say about this? - für Instrumentalensemble 1996 7m
58 Heiligenkreuzer Orgelsuite 1996 10m
59 First Cello Piece - für Violoncello und Klavier 1996 6m
60 Regressionen - für 4 Doppelrohrblätter 1996 9m
61 Intorno a Casella - Parafrasi su temi di Siciliana e Burlesca di Alfredo Casella 1995 8m
62 Agnus MNei - für Flöte und Orgel (Klavier) 1995 4m
63 Hommage à Debussy - Deux paraphrases sur motifs de Claude Debussy 1995 5m
64 Schlaglöcher, flötistisch eingeebnet - für 3 Flöten und Schlagwerk 1995 5m
65 Cantare non segare, musica calma - für Flöte, singende Säge und Harfe (Gitarre) 1995 5m
66 Jubiläumsfanfare für Brassquintett 1995 2m
67 Petit Concert - pour Quatuor de Guitares et Orchestre de chambre 1994 12m
68 Quartetto nuovo per antico 1994 8m
69 Maskenball im Hochgbirge - nach Erich Kästner für Sprecher und Brassquintett 1994 7m
70 Vier kurzweilige Stückchen für junge Spieler 1994 5m
71 Pfiffiges - für einen Schlagwerker und vier Bläser 1994 7m
72 Musik der Stille - für drei Blockflöten und Gitarre 1993 6m
73 ... à sa fin ... - für großes Orchester 1993 14m
74 Quiet piece - Swinging piece - für Flöte, zwei Blockflöten und Klavier 1992 5m
75 Kinderszenen anno 1992 - für Klavier 1992
76 Emotions - für Baßklarinette und Klavier 1992 8m
77 Bruchstück - für zwölf Saxophone 1992
78 Timbres - pour flûte à bec seul 1992
79 Fünf Bagatellen für Flöte (oder Oboe) und Harfe 1991 10m
80 Epso-music - für Blechbläserquartett 1991 4m
81 Fünf Szenen für Gitarren-Quartett 1991 10m
82 Eine musikalische (S)Tiergeschichte - für eine(n) Blockflötenspieler(in) 1991 7m
83 Joschiphonie oder (Alb-)Träume eines Tubabläsers - für Baßtuba und Streichorchester 1991 6m
84 Paraphrase über die Choralmelodie "Jesu, meine Freude" - für Violine solo 1990 6m
85 Nach dem letzten Baum stirbt auch der letzte Vogel - für Flöte solo 1990 2m
86 Zwanzig Virtuosenstudien - für Saxophon 1990 43m
87 Se vuol ballare 1990 2m
88 Musica brevis V 1990 9m
89 Mozart-Baiser 1990 2m
90 Mozart zum Kugeln 1990 2m
91 Mozart-Werkl 1990 4m
92 Hommage zum 200. Jahrestag der Entstehung von Mozarts "Ave verum corpus" 1990 4m
93 Amadeomania - Collage nach 34 Themenfragmenten von Wolfgang Amadeus Mozart 1989 6m
94 Trio - für Mandoline, Gitarre und Harfe 1989 12m
95 Ragtime II - für Klavier 1989 3m
96 Sieben kurzweilige Trios - für angehende Flötisten 1989 6m
97 Sieben kurzweilige Trios - für angehende Klarinettisten 1989 6m
98 Elefantensuite - Sechs kurzweilige Trios für angehende Trompeter 1989 5m
99 Missa accademica - für einstimmigen Chor und Instrumentalensemble 1988 9m
100 Musica brevis IV - für zwei Flöten, Violine, Violoncello und Klavier 1988 9m
101 Quattrofonia - Vier Charaktere für Saxophonquartett 1988 12m
102 Drei unterhaltsame rhythmische Studien - für Jugendorchester 1988 7m
103 Bestiarium flautisticum - für Blockflötentrio 1988 5m
104 Triptychon - für drei bis fünf Blockflöten 1987 10m
105 Un poco Dante dal inferno al sole 1987 7m
106 Musica leggiera - für Soloinstrumente, Streichorchester und Schlagzeug 1987 12m
107 Fantasia concertante - für Violine und Orchester 1987 12m
108 Concerto breve - für Violine und Streichorchester 1986 10m
109 Zehn Chansons - nach Texten von Erich Kästner, Eugen Roth und Christian Morgenstern 1986 18m
110 Vier Miniaturen - für drei Flöten 1986 6m
111 Drei aphoristische Gesänge - für Sopran und Klavier 1986 3m
112 Diptychon - für ein Soloinstrument 1986 6m
113 Zwei Lieder - nach Texten von Hans Lampalzer 1986 5m
114 Serioso - Burlesco - für Klarinette, Bassetthorn und Klavier 1985 6m
115 Preambolo nebuloso - Blues-like - für Blockflöte und Gitarre (oder Klavier) 1985 5m
116 Quartetto breve - für Violine, Viola, Violoncello und Gitarre 1985 7m
117 Drei Lieder nach Trakl-Texten - für tiefere Stimme und Klavier 1985 7m
118 Piece pour le piano 1984 3m
119 Fantasia e danza - für Gitarre solo 1984 6m
120 Preambolo - Conversazione - Epilogo - (Albinoniana) für Flöte und Klavier 1984 7m
121 Meditatives Spiel - für zwei Altblockflöten 1984 4m
122 Flute en miniature - 6 Piecen für drei Blockflöten 1984 8m
123 Saxo-Accordiofonia - für Altsaxophon und Akkordeon (oder Klavier) 1984 8m
124 Preludio - Fugato - Moto perpetuo - für Violine solo 1984 7m
125 Ragtime I - für Klavier 1984 8m
126 5 Pezzettini - per violonisti principianti 1983 6m
127 Les proverbes de Fenis - für gemischten Chor a cappella 1983 4m
128 Konzert für Flöte und Orchester 1983 16m
129 Divertimento - für zwei Violinen und Violoncello 1983 9m
130 5 Duettini - für zwei Violinen 1983 6m
131 Elegie für Violine - Fassung für Streichorchester 1983 5m
132 Giuoco delle terze - Due paste non troppo dolci per flauti 1982 5m
133 Meditation e danse - pour saxophone et vibraphone 1982 6m
134 Meditation - Episoden alla capriccio - für Kammerensemble 1982 8m
135 Elegie - für Violine solo 1982
136 Dialoghi - für Violine und Violoncello 1982 8m
137 Vier kleine Duette - für zwei Klarinetten 1982 5m
138 Keine Aufforderung zum Tanz - Sketch für Blockflötenoktett 1981 6m
139 5 für 5 - Fünf Stücke für Blechbläserquintett 1981 10m
140 Collage - nach 27 Themen von Joseph Haydn 1981 7m
141 Nachtstück - für Blockflötenoktett 1981 5m
142 Ich sah sterben das Licht - Fünf Lieder nach Texten von Fritz Steiner für Bariton und Klavier 1981 8m
143 Gedichte werden wie Kinder geboren - Fünf Lieder nach Gedichten von Fritz Steiner für Sopran und Klavier 1981 9m
144 Festfanfare 1980 ~ 2h 20m
145 Zwei Chöre - a cappella 1980 5m
146 Duo in sechs Stücken - für Flöte und Gitarre 1979 11m
147 Drei Bagatellen - für Horn und Klavier 1979 6m
148 Relazioni variabili - Choreografische Szene für Orchester 1979 13m
149 Vier Stücke - für Bläserquartett 1978 6m
150 Musica brevis II - für Flöte, Violine und Viola 1978 8m
151 Vier Frühlings- und Liebeslieder - für Sopran und Gitarre 1978 9m
152 Georgicon - Eine festliche Musik in einfacher Art für gemischten Chor und Orchester nach Vergil 1978 7m
153 Fünf Bagatellen - für Kontrabass und Harfe 1978 9m
154 Drei Studien - für Klavier zu vier Händen 1977 6m
155 Etüde - für Bläserquintett 1977 2m
156 Concertino - für Trompete und Kammerorchester 1977 5m
157 Musica brevis I - für Flöte, Violine und Harfe 1977 6m
158 Fünf Stücke - für Blockflötenquartett 1976 7m
159 Zwei Stücke - für Posaune und Klavier 1976 6m
160 Sechstes Streichquartett - Dissonanzenquartett - 200 Jahre danach 1976 12m
161 Vier leichte Stücke - für Klavier zu vier Händen 1976 6m
162 Quattro pezzi - per flauto e chitarra 1976 6m
163 Vier Stücke - für zwei Gitarren 1975 6m
164 Fünf kleine Stücke - für zwei Gitarren 1975 6m
165 Dreizehn Farbminiaturen - für Blockflötensextett 1974 12m
166 Tanzsuite - für Bläserquintett 1974 8m
167 Dritte Sinfonie 1974 25m
168 Schule des Triospiels - Zehn Übungsstücke nebst einem Anhang für Klaviertrio 1973 14m
169 Quartett in fünf Stücken 1973 10m
170 Vier Klavierstücke - für die Jugend 1972 6m
171 Fünf kleine Klavierstücke - in Form einer Suite 1972 6m
172 Spielbuch für junge Flötisten - 22 Vortragsstücke in progressiver Anordnung 1972 ~ 28m
173 Eine kleine Abendmusik - für sieben junge Spieler 1972 10m
174 Variationen und Fuge - über eine Melodie aus dem 16. Jh. 1972 4m
175 Collage - nach 13 Textfragmenten 1972 9m
176 Zweite Sinfonie 1971 23m
177 Concertino - für Englischhorn und Streichquartett 1971 11m
178 Fünftes Streichquartett 1971 14m
179 Fünf Skizzen - für drei Flöten 1970 6m
180 Sechs Konzertetüden - für Flöte 1970 20m
181 Quartett - für Flöte, Violine, Violoncello und Klavier 1970 11m
182 Durch manchen Herbst - Liederzyklus nach Texten von Christian Morgenstern 1969 18m
183 Suite - für Altblockflöte und Klavier 1969 11m
184 Konzertstück - für Oboe und Streichorchester 1967 10m
185 Sonate für Fagott und Klavier 1967 10m
186 Introduktion und Passacaglia - für Orgel 1966 12m
187 Divertimento für Kammerorchester 1966 11m
188 Sonatine - für Flöte, Mandoline und Viola d'amore 1966 8m
189 Abendmusik - für Bläserquartett 1966 12m
190 Kleine Suite - für Flöte (oder Blockflöte) und Gitarre 1966 9m
191 Sonate für Klarinette und Klavier 1965 10m
192 Kammersonate - für Viola und Violoncello 1965 10m
193 Trio für Flöte, Klarinette und Fagott 1964 10m
194 Nonett 1964 18m
195 Der Bauer als Millionär - Bühnenmusik zum gleichnamigen Theaterstück von Ferdinand Raimund 1964
196 Trio für Flöte, Klarinette und Fagott 1964 10m
197 Sonate für Violine und Klavier 1963 13m
198 Sonate für Blockflöte und Klavier 1963 11m
199 Concerto da camera - für Klarinette und Streichorchester 1963 17m
200 Kleine Kantate - für Schulchor und Schulorchester 1963 9m
201 Divertimento für Bläserquintett 1962 15m
202 Duo-Sonate - für Flöte und Klavier 1962 7m
203 Dritte Sonate - für Flöte und Klavier 1962 13m
204 Te Deum - für Tenor-Solo und Männerchor a cappella 1961 11m
205 Verkündigung - Bühnenmusik zum gleichnamigen Theaterstück von Paul Claudel 1961
206 Serenade für Flöte, Viola und Violoncello 1961 13m
207 Zwei Männerchöre a cappella 1961 6m
208 Vier Lieder nach Tagore-Texten - für Sopran, Flöte und Gitarre 1961 8m
209 Dextera Domini - Motette für gemischten Chor a cappella 1961 3m
210 Intrada für großes Orchester 1960 9m
211 Serenade für kleines Orchester 1960 10m
212 Streichtrio 1960 9m
213 Introduktion und Variationen über ein altes Lied - für Solo-Cello und Orchester 1960 11m
214 Serenade für Streicher 1959
215 Sonate für Viola d'amore und Klavier 1959 11m
216 Kammersonate - für Flöte, Viola und Gitarre 1959 9m
217 Sonatine für Oboe und Klavier 1959 8m
218 Du bist mein Land 1959 2m
219 Erste Sinfonie 1958 21m
220 Sonate für Viola und Klavier 1958 12m
221 Stück für Violine solo 1958 5m
222 Erstes Streichquartett 1957 9m
223 Zweites Streichquartett 1957 11m
224 Drittes Streichquartett 1957 20m

Allgemeine Information

Geburtsjahr:  1933
Geburtsdatum:  6. Juni 1933
Geburtsort:  Wien
Geburtsbundesland: 
Geburtsland: 
Nationalität: 

 

"Nachdem ich relativ spät die Musik für mich entdeckt habe und in einem Alter, in dem üblicherweise die Ausbildung abgeschlossen sein sollte, erst mit dem Studium begonnen habe, ist mein Selbstverständnis als Musiker auch dadurch geprägt, dass ich alles, was man als Kind intuitiv aufnimmt, als Erwachsener intellektuell reflektieren mußte."

 

Mit diesen Worten beginnt Ferdinand Weiss seine Selbstbeschreibung in dem ihm gewidmeten Heft der Musiksammlung der Österreichischen Nationalbibliothek (Institut für Österreichische Musikdokumentation, Wien 1996). Nach Beendigung des Studiums verbringt er - ermöglicht durch ein Stipendium der Akademie der Wissenschaften - ein Jahr in Rom. Nach seiner Rückkehr 1963 ist er sowohl als freischaffender Komponist, Orchestermusiker (Flöte) und Theaterkapellmeister tätig. Er engagiert sich aber auch für Förderung und Ausbildung junger Musikschaffender am Konservatorium der Stadt Wien, an der pädagogischen Akademie in Baden und in seiner Funktion als Leiter der Arbeitsgruppe Komponisten in Niederösterreich und seiner Tätigkeit bei der Inök. Seine Werke wurden in über 20 Staaten in Europa und Übersee von Australien bis zu den USA, von Kuba bis Argentinien aufgeführt, bei verschiedenen Verlagen herausgegeben, von Rundfunkanstalten gesendet und auf Tonträger aufgenommen.

 

Ferdinand Weiss, 1995

 

Hinweis für Benutzer:
Bei den hier angeführten Werken handelt es sich um eine Auswahl des Komponisten. Auf seinen Wunsch erfolgt die Auflistung ohne Opuszahlen.

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt
1951 - 1953

Geschichte, Musikwissenschaft

1953 - 1958

Komposition

1954 - 1961
1958

Diplom Komposition

1958 - 1960

Dirigieren

1960

Diplom Dirigieren

1961

Diplom

1962 - 1963

einjähriger Studienaufenthalt in Rom (Stipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften)

Rom
1963 - 1964

Chorleiterschule, Musiktherapie

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1967 - 1975

Lehrtätigkeit (Musiktheorie, Flöte)

1970 - 1973

Chorleitung

1970 - 1998

Pädagogische Akademie: Musikprofessor

1972 - 1997

Arbeitsgemeinschaft Niederösterreichische Komponisten: Leitung der ARGE

1973

Gründung einer Konzertreihe, aus der 1989 der zeitgeNÖssische Herbst hervorging

1989 - 1997

Obmann

Vorstandsmitglied

Aufführungen (Auswahl)

ZeitraumAufführungWerkOrganisationOrt
1969
1978

Kammerorchester Brünn

1982

Duo Montrul, Santa Fé/Argentinien

1983

Duo Contemporain

1989

 

1996

Festival Musik des 20. Jahrhunderts

1996

Porträtkonzert - Aufführung mehrerer Werke

2003

Apollon-Ensemble

2005

Porträtkonzert - Aufführung mehrerer Werke

2006
2007

Aufführungen im Rahmen der "Nordland-Tournee" beim Festival Summartónar (Färöer Inseln) und den Skálholt Summer Concerts (Island)

2007

Internationales Orgelkammermusik-Festival

Aufführungen in vielen italienischen Städten: Rom, Vicenza, Fórli, Cesena, Faenza u.a.

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1957

1. Preis beim Kompositionswettbewerb

1957

Kompositionspreis

1958

Abgangspreis Komposition

1960

Abgangspreis Dirigieren

1960

Förderungspreis

1960

Preise für Chorwerke in den USA und in Deutschland

1962

Stipendium

1965

Wiener Kunstfonds: Förderungspreis

1965

Kompositionspreis

1970

Förderpreis

1971

Förderungspreis

1972

Förderungspreis

1980

Anerkennungspreis

1984

Kulturpreis des Landes

1987

Kulturpreis der Stadt

1990

Preis

1992

Kompositionspreis

1993

Special Commandation recording Award

1996

Niederösterreichisches Bildungs- und Heimatwerk: Kompositionspreis

Stilbeschreibung

Stilistisch bin ich eher schwer einzuordnen: Könnte man meine Anfänge eventuell mit dem Schlagwort "neoklassizistisch" charakterisieren (auf tonaler Basis beruhend, mit freier Dissonanzbehandlung und in vorwiegend kontrapunktischer Schreibweise), so treten ab etwa 1966/1967 andere stilistische Komponenten in den Vordergrund: differenzierte Klanglichkeit und sehr frei angewendete Dodekaphonik. Und dazu noch Einbeziehung von aleatorischen und Jazzelementen. Es kommt immer auf das einzelne Sujet an, welche stilitische Ausprägung es erfährt.

 

Ferdinand Weiss 1994

Pressestimmen

05. Mai 1995

Weiss ist ein Künstler der "stillen" Art, einer der sich nicht aufdrängt. Daß er mittlerweile weit über 200 werke verfaßt hat, darunter drei Symphonien und zahlreiche Solokonzerte, wissen die wenigsten. Dennoch kann er - vor allem mit seinem kammermusikalischen Oeuvre auf ungezählte Aufführungen in aller Welt, sowie Rundfunk- und Fernsehausstrahlungen verweisen.

Wiener Zeitung