Reinhard Süss
Genre:
Instrument: Klavier

Süss Reinhard

Werke

# Titel EntstehungsjahrSortiericon Dauer Besetzung Gattung
1 Zwei Stücke für Horn und Klavier 2006
2 Zwei Stücke für Klarinette und Klavier 2006
3 Zwei Stücke für Flöte und Klavier 2006
4 Symphomie Nr. 1 2006
5 Trio für Violine, Kontrabass und Zither 2005 6m 40s
6 Konzert für Posaune, Kontrabass und Orchester 2005
7 Adagio und Scherzo 2004 4m
8 Sonate für Klarinette 2003 14m
9 Dodeka imaginationes del Fortuna - Konzert für Klavier und Kammerorchester 2003 28m
10 Rondo für Amarcord 2003 10m
11 Rondo für Posaunenquartett 2003 15m
12 12 Miniaturen für Zither 2002 13m
13 Sextett 2001 20m
14 mund.ART - Quintett für Blechbläser 2001 21m
15 Fortuna desperata - Konzert für Klavier und Ensemble 2000 38m
16 Konzert für Posaune und Blechbläserensemble 2000 17m
17 Duo für Posaune und Kontrabass 1996 12m
18 Drei Lieder nach Texten von Rainer Brambach 1996 7m
19 Notiz an Freunde II - Liederzyklus für Sopran, Kammerensemble und ein überdimensionales Buch (300 cm x 390 cm) 1995 56m
20 Fünf Klavierstücke 1994 20m
21 Canzone für Kontrabass und Klavier 1992 8m
22 Trio für Kontrabass, Klavier und Klumperplatte 1992 25m
23 Missa di Sasso kontra Basso - Konzert für Kontrabass, vierstimmigen Chor und Klumperplatte 1992 20m
24 Sphinx und Strohmann - Singspiel in einem Akt nach dem Text von Oskar Kokoschka 1992 ~ 1h
25 Notiz an Freunde I - Sieben Lieder nach Texten von Bertolt Diel 1991 14m
26 Duo für Bratsche und Violoncello 1991 9m
27 Suite für Kontrabass und Klumperplatte 1991 21m
28 Sonatine für Klavier 1990 15m
29 Suite für Saxophon und Kontrabass 1990 11m
30 Sieben Bagatellen 1989 10m
31 Tanz der sieben Schleier - aus Gerhard Rühms "Salome" 1989 7m
32 Märchen der Großmutter - aus Georg Büchners "Woyzeck" 1988 5m

Allgemeine Information

Geburtsdatum:  1. Mai 1961
Geburtsort:  Wien
Geburtsbundesland: 
Geburtsland: 
Nationalität: 

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1987

ab diesem Zeitpunkt diverse Auftritte als Pianist: solistisch, kammermusikalisch, vorwiegend mit eigenen Kompositionen

Musikschule Staatz-Kautendorf: Lehrtätigkeit Klavier und Komposition

Aufträge (Auswahl)

ZeitraumAuftragWerkAuftraggebende OrganisationAuftraggebende Person
2002

Ernst Weissensteiner und Dietmar Küblböck

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1990

Anerkennungspreis

1994

Anerkennungspreis

1997

Anerkennungspreis

2006

composer in residence

Kompositionsförderung

Kompositionsförderung

Stilbeschreibung

componere (lat.) = zusammenstellen, bedeutet ursprünglich das Hinzufügen von kontrapunktierenden Stimmen zu einem gegebenen Cantus firmus, wobei als Ergebnis ein neues Ganzes entsteht!

 

Sehr ähnlich erscheint mein Schaffensvorgang, wobei der Cantus firmus meist durch eine vorgefundene, konkrete Situation oder Idee (sei es ein Theaterstück, ein Gedichttext, eine prähistorische Kultstätte, siehe Klumperplatte, oder auch allein der freien, persönlichen Phantasie zugängliche Erlebnisse und der daraus resultierenden Assoziationen) ersetzt wird. Meine Musik übernimmt damit die Aufgabe einer Klärung und Läuterung von verschiedenen Einflüssen, Umständen und durch konkrete Absicht aufgesuchten Orten und Situationen, wobei ein neues Ganzes, eine ins Werk gesetzte persönliche Wahrheit entstehen möge.

 

Meine musikalische Sprache basiert auf einem tonalen Gefüge, wenngleich sie sich immer weiter von traditionellen harmonischen und kontrapunktischen Formen und Strukturen entfernt. Der Begriff "tonal" steht dann für den Willen, über kleinmaschige, komplizierte Bewegungen große, auf bestimmte Zentren (in Form eines einzelnen Tones oder Tonraumes, eines markanten Motives oder Rhythmus) gerichtete Zusammenhänge darzustellen und verständlich zu machen.

 

Reinhard Süss, 1994