Gottfried von Einem
Genre:
Subgenre:
Gattung:

Fotograf: Christian Heindl ©
Mit freundlicher Genehmigung von Doblinger Musikverlag

Einem Gottfried von

Werke

# Titel EntstehungsjahrSortiericon Dauer Besetzung Gattung Notenshop
1 Streichtrio (Fragment) 1996
2 Luzifers Lächeln 1996
3 Seltsame Tänze 1996 10m
4 Himmelreichlieder - für mittlere Stimme und Klavier 1995
5 Slowakische Suite - für Streichorchester 1995
6 Musik für Solo-Cello 1995 11m
7 Sieben Portraits - für Klavier 1995 14m
8 Jeux d'amour - Drei Capricen für Horn und Klavier 1993 5m
9 Ollapotrida - Sieben Studien für Violine solo 1993 12m
10 Aspekte - Vier Portraits für Oboe solo 1993 15m
11 Karl-Hartwig Kaltners Malerei - Divertimento für 4 Blechbläser 1993 10m
12 Tier-Requiem - für Soli, Chor und Orchester 1993 30m
13 Intime Töne - für mittlere Stimme und Klarinette in B 1993 3m
14 Vier Tierlieder - nach Gedichten von Lotte Ingrisch für mittlere Stimme und Klavier 1992 12m
15 Verdehr-Trio - für Violine, Klarinette und Klavier 1992 17m
16 Titbits - Sieben Studien für Klarinette solo 1992 15m
17 Prinzessin Traurigkeit oder Ein Känguruh im Schnee - Duette in allen Farben für Mezzosopran, Baßbariton und Klavier 1992 21m
18 Fraktale - Concerto philharmonico für großes Orchester 1991 15m
19 Schatten der Rose - Liederzyklus nach verschiedenen Dichtern für mittlere Stimme und Klavier 1991 16m
20 Die eiserne Wolke - Schauspielmusik zu "Harmen Tast" 1990
21 Alchemistenspiegel - für Bariton und Orchester 1990 1h
22 Miniaturen - für Klarinette und Fagott 1990 12m
23 Überlaßt den Elementen euch und ihren Geistern - Ein Paracelsusspiel 1990
24 Votivlieder - für Frauenchor a cappella 1990 12m
25 Fünftes Streichquartett "Festina lente" 1989 - 1991 13m
26 Der einsame Ziegenbock - Suite für Klarinette solo 1989 11m
27 Von der Ratte, vom Biber und vom Bären - Serenade für Klarinette, Fagott und Horn 1988 12m
28 Quartett 1988 15m
29 Concerto Carintico - per dodici archi 1988 12m
30 Bald sing' ich das Schweigen 1987 11m
31 Missa Claravallensis 1987 22m
32 Meridiane 1986 11m
33 Vierte Symphonie 1986
34 Sonata enigmatica 1986 14m
35 Sonate 1985 25m
36 Inmitten aller Vergänglichkeit 1985 15m
37 Streichtrio 1984
38 Der Tulifant 1984 abendfüllend
39 Münchner Symphonie 1983
40 Acht Waldviertler Lieder 1983
41 Vermutungen über Lotti 1983
42 Zwölf Lieder 1983
43 Prinz Chocolat 1982 23m 40s
44 Gute Ratschläge 1982
45 Liederliche Lieder zur Gitarre 1982
46 Lebenstanz 1982 12m
47 Unterwegs 1982 10m
48 Faust I 1982
49 Steinbeis Serenade 1981
50 Konzert für Orgel und Orchester 1981 ~ 22m
51 Viertes Streichquartett 1981
52 Orgelsonate 1981 ~ 11m
53 Carmina Gerusena 1981
54 Ludi Leopoldini 1980 19m
55 Drittes Streichquartett 1980
56 Lieder vom Anfang und Ende 1980
57 Laudes Eisgarnenses 1980
58 Hunyady Laszlo 1980
59 Solosonate für Viola 1980 12m
60 "Egon Schiele" 1980
61 Leib- und Seelensongs 1979 12m
62 Rindlberger Marsch 1979 5m
63 Jesu Hochzeit 1978 abendfüllend
64 Arietten 1977 24m
65 Zweites Streichquartett 1977 29m
66 Liebes- und Abendlieder 1976 10m
67 Wiener Symphonie 1976 33m
68 Erstes Streichquartett 1975 20m
69 Bläserquintett 1975 13m
70 Sonate für Solo-Violine 1975 20m
71 Leb wohl, Frau Welt 1974 12m
72 Kabale und Liebe 1974 abendfüllend
73 Der Rattenfänger 1974
74 Reifliches Divertimento 1972 5m
75 Rosa Mystica 1972 19m
76 Die träumenden Knaben 1972 16m
77 An die Nachgeborenen 1972 53m
78 Bruckner Dialog 1971 15m
79 Zwei Capricen für Cembalo 1969 4m
80 Hexameron 1969 29m
81 Der Besuch der alten Dame 1968 abendfüllend
82 Konzert für Violine und Orchester 1967 33m
83 Drei Studien für Gitarre 1967 5m
84 Kammergesänge 1964 10m
85 Macbeth 1964
86 Geistliche Sonate 1962 15m
87 Von der Liebe 1961 18m
88 Der Zerrissene 1961 - 1964 abendfüllend
89 Philadelphia Symphony 1960 16m
90 Nachtstück - für Orchester 1960 30m
91 Tanz-Rondo für Orchester 1959 14m
92 Fünf Lieder für hohe Stimme und Klavier 1958 6m
93 Das Stundenlied 1958 40m
94 Ballade 1957 14m
95 Medusa 1957 30m
96 Medusa 1957 16m
97 Wandlungen 1956 6m
98 Symphonische Szenen 1956 27m
99 Papageno's Pocket-Size Concerto - für Glockenspiel oder Celesta und Orchester 1956 3m
100 Konzert für Klavier und Orchester 1955 22m
101 Turandot 1954 20m
102 Meditationen 1954 21m
103 Sieben Lieder nach verschiedenen Dichtern 1954 - 1956 9m
104 Glück, Tod und Traum - (Alpbacher Tanzserenade), Ballett in einem Bild nach einer Idee von Yvonne Georgi 1953 30m
105 Pas de coeur 1952 30m
106 Japanische Blätter 1951 15m
107 Der zerbrochene Krug 1951
108 Rondo vom goldenen Kalb 1950 45m
109 Der Prozeß 1950 - 1952 abendfüllend
110 Serenade für doppeltes Streichorchester 1949 14m
111 Dantons Tod - Orchestersuite 1949 17m
112 Sonate für Violine und Klavier 1949 9m
113 Hymnus 1949 18m
114 Des Meeres und der Liebe Wellen 1948
115 Orchestermusik 1947 15m
116 Zwei Sonatinen für Klavier 1947 7m
117 Die Frau des Potiphar 1947
118 Fünf Lieder aus dem Chinesischen 1946 - 1948 7m
119 Über allen Zaubern Liebe 1946
120 Wie es euch gefällt 1946
121 Dantons Tod 1944 - 1946 abendfüllend
122 Acht Hafislieder 1944 9m
123 Concerto - für Orchester 1943 20m
124 Vier Klavierstücke 1943 6m
125 Capriccio 1942 8m
126 Prinzessin Turandot 1942 50m
127 Kupelwieser-Walzer - (Franz Schubert)
128 Die Nacht auf dem kahlen Berge - (Modest Mussorgskij) 13m

Allgemeine Information

Geburtsjahr:  1918
Geburtsdatum:  24. Januar 1918
Geburtsort:  Bern
Geburtsland: 
Todesjahr:  1996
Todestag:  12. Juli 1996
Nationalität: 

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt
1924

erster Musik- und Klavierunterricht

1941 - 1943

Komposition

1945

Kontrapunkt

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1938

Bayreuther Festspiele: Korrepetitor

1938 - 1943

Korrepetitor

1943

Dresdner Staatsoper: Berater

1946 - 1951

Mitarbeit im Direktorium

1954

Vorsitzender des Kunstrates

1960 - 1964

Mitglied im Direktorium

1962 - 1973

Professur für Komposition

1964

Mitglied

1964 - 1971

Dramaturg und Abendleiter, Beginn einer kontinuierlichen Reihe von Einführungsvorträgen zu den Premieren

1965

und 1966 Musikfilm-Expertenkomitee des Europarates: Österreichischer Delegierter

1965 - 1970

Präsident

1969

Mitbegründer des Festivals

1975

Korrespondierendes Mitglied

UNESCO-Kongress "Zeitgenössisches Musiktheater": Delegierter des Österreichischen Musikrates

Mitarbeit in der Organisation und Beratungstätigkeit

persönlicher Referent von Direktor Albert Moser

Präsident

Aufträge (Auswahl)

ZeitraumAuftragWerkAuftraggebende OrganisationAuftraggebende Person

Boston Symphony Orchestra

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1955

Theodor-Körner-Preis

1958

Kulturpreis

1960

Außerordentliches Mitglied der Akademie der Künste, Berlin (West)

1965

Österreichischer Staatspreis für Musik

1974

Österreichisches Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst

1978

Großes Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien

1979

Mitglied der Akademie der Künste, Berlin (West)

1988

Ehrenbürger der Stadt Wien

1989

Kulturpreis

1993

Mitglied

Ehrenmitglied

Ehrenmitglied

Pressestimmen

13. Juli 1996

Wenn Wahrheit in harmonischer Schönheit gefunden wird
Er hat sich einmal in einem Gespräch "eiserne Nerven in Sachen Tonalität" bescheinigt - die hatte er auch nötig, so nötig wie seinen ausgeprägten Eigensinn.[...] Er hatte sein Handwerkszeug ausgangs des Jahrhundertdrittels ererbt, das feilte er aus: die suggestive Klanglichkeit, die Transparenz der Form, die mäßig erweiterte Tonalität, die sorgfältig eingestreuten Erinnerungen daran, daß man es bei von Einems Werken tatsächlich mit Musik aus der zweiten Jahrhunderthälfte zu tun hatte. Seine expressionistischen Anflüge, denen er anfangs noch ausgeprägter Raum ließ, ebnete er immer stärker ein, den Eigenton, der ihm immer abgesprochen wurde, kultivierte er, und sein Erfolg beim Opernpublikum war einer, den er sich nicht erschielt hat. 

Die Welt (Elmar Krekeler) 

 

22. Jänner 1993

Sein künstlerisches Schaffen, das "Grenzenlosigkeit" postulierte, als es noch üblich war, zwischen "E"- und "U"-Musik streng zu trennen, war wegweisend. [...] Trotz der kompositorischen Pionierleistungen Einems blieb er ein Musiker, der die Tradition nicht leugnen wollte und will.

Oberösterreichische Nachrichten

 

Ich bin nicht ein Parameter- und nicht ein Kompositionstechniker. Ich bin interessiert daran, Musik zu komponieren, die meine Zuhörer nicht in Entsetzen versetzt und mit verschreckten Blicken aus dem Saal enläßt. In klaren Worten hat Gottfried von Einem sein Credo formuliert und sich damit explizit gegen die Versuche der musikalischen Avantgarde gestellt, das Komponieren einem rationalen Konstruktionsideal zu unterwerfen.

Der Standard

Kontakt, Links