An die Nachgeborenen
Opuszahl: opus 42
KomponistIn: Einem Gottfried von
TextautorIn: Brecht Bertolt
Entstehungsjahr: 1972
Überarbeitungsjahr: 1973
Dauer: 53m
Genre:
Subgenre:
Textsprache des Werks:

An die Nachgeborenen

Besetzungsdetails

Orchestercode:  MezzoS, Bar, Ch - 3/2/2/2 - 4/3/3/1 - Pk, Perc - Str

Solo: Mezzosopran (1), Bariton (1)

Chor (1), Flöte (3), Oboe (2), Klarinette (2), Fagott (2), Horn (4), Trompete (3), Posaune (3), Tuba (1), Pauke (1), Perkussion (1), Streicher (1)

Abschnitte/Sätze

1. Psalm
2. Chorlied aus Antigone (Sophokles – Friedrich Hölderlin)
3. Geh' unter, schöne Sonne (Friedrich Hölderlin)
4. An die Nachgeborenen (Bertolt Brecht)
5. An Diotima (Friedrich Hölderlin), Zwischenspiel
6. Chorlied aus Ödipus auf Kolonos (Sophokles - Buschor)
7. Psalm 121

Publikation

Art der Publikation:  Verlag
Verlag:  Boosey & Hawkes

Aufnahme

Titel:  An die Nachgeborenen

Sendeaufnahme

Interpreten: Julia Hamari, Dietrich Fischer-Dieskau; Wiener Singverein, Wiener Symphoniker/Carlo Maria Giulini

Auftrag

AuftraggeberInnen: Dr. Kurt Waldheim

Anlass

30-jähriges Bestehen der Vereinten Nationen

Widmung

WidmungsträgerIn: Lotti und Friedrich Dürrenmatt

Weiterführende Informationen

Text: aus den Psalmen

Uraufführung

Ort:  New York
Jahr:  1975
Datum:  24. Oktober 1975
Band/Ensemble:  Wiener Philharmoniker

Veranstaltende Organisation: United Nations
InterpretInnen: Julia Hamari, Dietrich Fischer-Dieskau, Carlo Maria Giulini (Dir)
Band/Ensemble: Chor der Temple University