Michael Servetus - Kammerzyklus in 12 Stationen nach der gleichnamigen dramatischen Rhapsodie von Josef Luitpold für Flöte, Fagott, Trompete, Horn, Schlagzeug, 3 Violen, 2 Violoncelli und Kontrabass

Werktitel
Michael Servetus
Untertitel
Kammerzyklus in 12 Stationen nach der gleichnamigen dramatischen Rhapsodie von Josef Luitpold für Flöte, Fagott, Trompete, Horn, Schlagzeug, 3 Violen, 2 Violoncelli und Kontrabass
KomponistIn
Beteiligte Personen (Text)
Luitpold Josef
Entstehungsjahr
1956
Dauer
22m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Ensemblemusik
Besetzung
Septett
Besetzungsdetails
Orchestercode: 1/0/0/1 - 1/1/0/0 - Pk, Perc - 0/0/3/2/1

Flöte (1), Fagott (1), Horn (1), Trompete (1), Pauke (1), Perkussion (1), Viola (3), Violoncello (2), Kontrabass (1)

Art der Publikation
Manuskript
Abschnitte/Sätze:
Prolog, Der gestirnte Himmel, Die Studenten von Toulouse, Der Weg der Einsamen, Das kreisende Leben, Die vergessene Liebe, Der Schuster aus der Kreuzgasse, Die Dunkelmänner, Wirtshaus "Zur Rose", Das Konzert der Höflinge, Gericht und Hochgericht, Das Vermächtnis, Der Schritt in die Zeit, Epilog

Uraufführung:
1956 Musikverein Wien
Mitwirkende: Kont Paul, Wiener Kammerchor

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 1. 3. 2020): Kont Paul . Michael Servetus - Kammerzyklus in 12 Stationen nach der gleichnamigen dramatischen Rhapsodie von Josef Luitpold für Flöte, Fagott, Trompete, Horn, Schlagzeug, 3 Violen, 2 Violoncelli und Kontrabass. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/119250 (Abrufdatum: 22. 9. 2020).