Seis Fragmentos

Werktitel
Seis Fragmentos
Untertitel
für Flöte solo
KomponistIn
Entstehungsjahr
1990
Dauer
~ 10m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Sololiteratur
Besetzung
Soloinstrument(e)
Besetzungsdetails

Flöte (1)

Art der Publikation
Manuskript

Widmung: Gabriel Ahumada

Uraufführung
25. April 1991 - Wien, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Mitwirkende: Gabriel Ahumada (fl)

Beschreibung
"Die 6 Fragmente für Flöte entstanden in enger Kooperation mit dem kolumbianischen Flötisten Gabriel Ahumada und sind ihm gewidmet. In diesen frühen Stücken spiegelt sich das Interesse an aphoristischen Formen, die ich damals an Komponisten wie Schönberg, Webern und Kurtag entdeckte, sowie die Suche nach Strategien der Notation, die einen freieren Umgang mit der Zeit ermöglichen. Auch die Beschäftigung mit der Stille und mit der Schwelle zwischen Ton und Geräusch ist dabei spürbar. Die 6 Fragmente sind eine der wenigen Kompositionen aus der Studienzeit in Wien, die im Werkkatalog enthalten sind. Als kleine Studien haben sie - ähnlich wie die 5 Studien nach Italo Calvino – Spuren in späteren Werken hinterlassen."
Germán Toro Pérez (1990), abgerufen am 25.09.2020 [http://www.toro-perez.com/works/instruments]

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 25. 9. 2020): Toro Pérez Germán . Seis Fragmentos. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/155352 (Abrufdatum: 2. 12. 2020).