Anbuley

Name der Organisation
Anbuley
auch bekannt unter
Anbuley Matilda Kanbong
erfasst als
Soloartist
Genre
Pop/Rock/Elektronik
Subgenre
African
Dance
Bundesland
Wien

Fotografin: Isabella Meus ©

 

Anbuley's Eltern kamen in den 1960er-Jahren aus Ghana nach Wien. Sie selbst wurde hier geboren und wuchs in Wien auf, verbrachte aber einige Jahre in Ghana. Ihre Musik stellt eine Verbindung zu ihren Wurzeln dar: gesungen wird in ihrer Muttersprache Ga, einer von ca. 70 Sprachen, die in Ghana gesprochen werden.

 

Anbuley hat sich aus dieser kulturellen Mannigfaltigkeit ein eigenes Refugium gebaut. Daraus entwickelte sich schließlich eine große Leidenschaft für Musik, in der die Afro-Österreicherin schließlich ihre große Berufung fand.
Texte und Gesangslinien stammen von Anbuley, die Musik steuern befreundete Produzenten bei.


Diskografie:

  • 2013: M33BA (digital, Seayou Records)
  • 2012: The Oleee (digital, Seayou Records/Big N Hairy Recordings)
  • 2011: Kemo'Yoo Keke (EP, Seayou Records)
  • 2011: Tsakemo (digital, 12'', Seayou Records)

Pressestimmen

2012

Zur CD "Oleee":
Ein hymnisches, ungemein lebensbejahendes Stück globaler Popmusik.

Holger Fleischmann (Die Presse)

 

2011

Tanzbar, mitreißend, spannend: Anbuley ist eine Musikerin die Charisma, Talent, Leidenschaft, eine einzigartige Stimme, die nötige Portion Starpotenzial und Biss miteinander verbindet. Man darf gespannt sein, was wir von dieser Sängerin in Zukunft noch zu hören bekommen.

Alexandra Augustin (fm4)


Links mica-Artikel: Eine neue musikalische Hoffnung aus Wien - Anbuley (2011), mica-Porträt: Anbuley (2012), mica-Interview: mit Anbuley (2012), Facebook Anbuley, SoundCloud Anbuley, YouTube-Video: Oleee

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Anbuley. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/169855 (Abrufdatum: 25. 11. 2020).

Logo frauen/musik