Direkt zum Inhalt

moer

Werktitel
moer
Untertitel
16-kanäle Ambisonic-Stück
Komponist:in
Entstehungsjahr
2015
Dauer
6m 40s
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Elektronische Musik
Besetzung
Elektronik
Zuspielung
Besetzungsdetails

Elektronik (1, Zuspielung 16-Kanal, ambisonic)

Beschreibung
"Das Stück beginnt mit einem sanften 'Dröhn', der sich mit der Zeit immer mehr ausbreitet. Es gibt auch sehr kurze körnige Partikel, die nach einem Zufallsalgorithmus auf die räumlichen Ebenen projiziert werden. Im zweiten Teil des Stücks werden leicht verstimmte „Vogelaufnahmen“ mittels eines granularen Prozesses geschichtet. Dadurch entsteht eine Art „Shepard-Skala“ und damit die Illusion eines tiefer erwartungsvollen Vogelgezwitschers. Eine transformierte Aufnahme eines vorbeifahrenden Zuges leitet den Übergang zu rein elektronisch generiertem Material ein."
Daniel Lercher, Werkbeschreibung, ambisonics.iem.at, (eigene Übersetzung von Ilker Ülsezer), abgerufen am 27.03.2023 [https://ambisonics.iem.at/icsa2015/pure-ambisonics-concert/programm_a.pdf]

Uraufführung
18. September 2015 - MUMUTH, Ligeti-Saal, Graz
Veranstalter: ICSA2015

Aufnahme
Titel: moer
Plattform: Homepage von Daniel Lercher

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 28. 3. 2023): Lercher Daniel . moer. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/187684 (Abrufdatum: 20. 5. 2024).