Finnische Impressionen

Werktitel
Finnische Impressionen
Untertitel
Für Violine. Hommage a Jean Sibelius
Entstehungsjahr
2014
Dauer
6m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Sololiteratur
Besetzung
Soloinstrument(e)
Besetzungsdetails
Schwierigkeitsgrad (prima la musica)
4 Oberstufe
Art der Publikation
Manuskript

Abschnitt/Sätze
3 Stücke: Nordlicht | Ewiges Eis | Mittsommer

Beschreibung
"Nordlicht: Das Dunkel, ausgedrückt durch matte sul tasto-Klänge, wird unterbrochen durch strahlende Lichterscheinungen.
Ewiges Eis: Ponticello- und Flageoletklänge, Ponticello-Tremoli, gläserne pizzicati mit der Oberseite der Nägel sowie die Enge der Vierteltonschritte symbolisieren die Kälte und Unerbittlichkeit des „Ewigen Eises“ – diese Kälte wird nur unterbrochen von einigen erfolglosen Versuchen, das Eis zum Schmelzen zu bringen. Starke dynamische Kontraste in der Bandbreite zwischen pianopianissimo – der „Ruhe vor dem Sturm“ – und heftigen sforzati – dem Brechen der Eisblöcke – durchziehen das gesamte Stück. Zwar in klarem Metrum notiert ist jedoch viel Raum für agogische Freiheit angedacht.
Mittsommer: „Mittsommer“ ist ein ausgelassener Tanz mit Anklängen an den dritten Satz von Sibelius‘ Violinkonzert."
Ursula Erhart-Schwertmann (2020)

Uraufführung: (Mittsommer) 2016 - Ramat Gan

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 25. 5. 2020): Erhart-Schwertmann Ursula . Finnische Impressionen. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/199859 (Abrufdatum: 28. 10. 2020).