PercuCello

Werktitel
PercuCello
Untertitel
Schlagzeugstudie für Violoncello solo
Entstehungsjahr
2016
Dauer
~ 6m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Sololiteratur
Besetzung
Soloinstrument(e)
Besetzungsdetails
Schwierigkeitsgrad (prima la musica)
4 Oberstufe
Art der Publikation
Verlag
Verlag/Verleger

Beschreibung
"„PercuCello“ ist ein Spiel mit Klängen, die verschiedenen Schlaginstrumenten nachempfunden sind. Das Stück ist dreiteilig, der erste Teil kombiniert traditionelle Spieltechniken mit perkussiven Effekten, die durch unterschiedliche Techniken (wie z. B. durch die Verwendung eines Trommelschlägels) unterschiedliche Klangfarben erzeugen. Der zweite Teil verwendet feine, leise Klänge wie Flageolets, Tremoli, Glissandi, Pizzicati mit der linken Hand u. s. w. und im dritten Teil hat das perkussive Element die Oberhand, zum Teil auch Multirhythmik einschließend."
Ursula Erhart-Schwertmann (2020)

Uraufführung: 2017 - Wien

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 5. 2020): Erhart-Schwertmann Ursula . PercuCello. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/199864 (Abrufdatum: 28. 10. 2020).