Streichquintett in C

Werktitel
Streichquintett in C
Opus Nummer
Opus 23
KomponistIn
Entstehungsjahr
2008
Dauer
5m 26s
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Ensemblemusik
Besetzung
Quintett
Besetzungsdetails

Violine (2), Viola (1), Violoncello (1), Kontrabass (1)

Art der Publikation
Manuskript

Beschreibung
"Ich bin zu Ende mit allen Träumen.
Was will ich unter den Schläfern säumen?"

(Textzeilen aus Wilhelm Müllers Winterreise / Im Dorfe)

"Dieses Quintett in C ist - jeder Kundige erkennt es an den Satzbezeichnungen und Tempi - eine Hommage an Franz Schubert.
Dennoch: In meiner Komposition gibt es kein einziges Zitat, das an nur irgendein Motiv bei Schubert erinnern will.
Franz Schubert war ein von seiner Zeit gezeichneter Mensch, der sich wohl nach jenen Zeiten gesehnt hat, die wir hinkünftig erreichen können, wenn wir es nur wollen und die Erkenntnis zulassen, dass es keinen kausalen Zusammenhang zwischen biosoziokultureller Abstammung und individuell psychologischem Befinden geben muss.
Des Menschen Wille ist sein Himmelreich, und nicht sein Umfeld."
Michael Paulus

Widmung: Klaus Müller

Uraufführung
20.11.2008 - St. Pölten, Niederösterreichische Landesbibliothek
Mitwirkende: Boszodi Quartett, James Rapport (db)

Diese Komposition wurde durch einen Kompositionsauftrag vom Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Kultur und Wissenschaft in seiner Realisierung unterstützt.

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 30. 5. 2020): Paulus Michael . Streichquintett in C. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/200669 (Abrufdatum: 25. 10. 2021).