Österreichisches Kammerorchester

Name der Organisation
Österreichisches Kammerorchester
erfasst als
Orchester
Genre
Neue Musik
Gründungsjahr: 2008

Das Österreichische Kammerorchester (Austrian Chamber Orchestra) wurde im Jahr 2008 durch Wiener MusikerInnen (u.a. Mitglieder der Wiener Philharmoniker, Niederösterreichische Tonkünstlerorchester und Volksoper Wien) gegründet. Das Kammerorchester setzt sich aus MusikerInnen von mehr als zehn verschiedenen Ländern zusammen. Alle Mitglieder haben ihre musikalische Ausbildung an österreichischen Universitäten erhalten. Sie sind seit Jahren als Orchester- und Kammermusiker international tätig und wird durch den Verein der Kammermusikfreunde Wien verwaltet.


Band/Ensemble Mitglied
Klimek Martin (Violine, Konzertmeister)
Hedlund Linda (Violine)
Trimmel Roman (Viola)
Suchy Herbert (Viola)
Schwarz-Schulz Eckart (Violoncello)
Tjumjanceva Ilana (Violoncello)
Matschinegg Alexander (Kontrabass)

Das Repertoire des Orchesters beinhaltet Werke von der Barockepoche bis zur Gegenwart. Das Österreichische Kammerorchester (Austrian Chamber Orchestra) pflegt den Wiener Klangstil und die Orchester-Ensembletradition.

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Österreichisches Kammerorchester. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/32044 (Abrufdatum: 20. 10. 2021).