Re Nova Classics

Name der Organisation
Re Nova Classics
erfasst als
Label / Vertrieb
Genre
Klassik
Neue Musik
Bundesland
Wien
Gründungsjahr: 1997

 

Geschäftsführer: Andreas Zadeyan.

 

Das 1997 gegründete österreichische Label setzt mit seinen Veröffentlichungen einen Kontrapunkt zum Mainstream, zu wahlloser Quotenhörigkeit und vordergründigem Starkult. Die neue Linie bietet ZuhörerInnen, die das Exklusive wollen und zu einem neuen Hörerlebnis bereits sind, dramaturgisch ausgewogene Konzepte, eine breite Palette musikalischer Ausdrucksformen, spannende Gegenüberstellungen von Bekanntem und Unbekanntem und junge InterpretInnen auf dem Sprung zur Weltspitze.
Seit seiner Gründung bringt Re Nova Classics in der Edition Frauentöne zu Unrecht vergessene Orchester- und Kammermusikwerke von Komponistinnen heraus. Die Serie widmete sich bisher den Werken von Dora Pejacevic, Germaine Tailleferre, Vally Weigl, österreichischen Komponistinnen des Fin de Siècle und Mozart-Zeitgenossinnen.

 

Produktionen:

  • Edition Frauentöne Nr. 1–6
  • Crescendo Collection
  • Machst mich verliebt Musik – Bekannte & zu unrecht vergessene Operettentenorarien

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Re Nova Classics. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/39974 (Abrufdatum: 28. 10. 2021).

Logo frauen/musik