KlangArten

Name der Organisation
KlangArten
erfasst als
Netzwerk

Gründungsjahr: 1991

Das Projekt KlangArten wurde 1991 von Christian Utz und Thomas Désy initiiert. Es möchte aktuelle Musik durch ihren Bezug zu anderen Kunstformen entgrenzen, neu erschließen und durch adäquate Präsentationsformen zugänglich machen.

Veranstaltungsorte außerhalb des Konzertbetriebs sollen diese Zusammenhänge transparenter machen und neue Publikumskreise ansprechen.
Unterschiedliche Hör-Erfahrungen und die Zusammenarbeit mit anderen Gruppen und Künstlern in "Work-in-progress"-Situationen führten zur Arbeit an einer integrativ und interdisziplinär orientierten Form von Musiktheater.
Zu den Veranstaltungen erschien eine Katalogreihe, die über den gewöhnlichen Konzertbegleiter hinausging und den interdisziplinären Charakter der Veranstaltungen widerspiegelte.

Mit dem Konzept eines Produktionsraumes für aktuelle Musik wollen KlangArten dazu beitragen, innovativen Ansätzen auf interdisziplinärer und interkultureller Basis eine Plattform zu schaffen, die unabhängig von etablierten Veranstaltungssystemen FreiRAUM gewinnt.

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 24. 6. 2020): KlangArten. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/42094 (Abrufdatum: 24. 9. 2020).