KalK

Name der Organisation
KalK
erfasst als
Label / Vertrieb
Genre
Neue Musik
Subgenre
Elektronische Musik
Improvisation
Gründungsjahr: 1995

Geschäftsführerin Katharina Klement. Das Label wurde 1995 gegründet.

 

"Es entstand aus der Not(wendigkeit) heraus, meine eigene Musik veröffentlichen zu wollen. Damals war das Angebot an Labels noch gering, die experimentelle Musik im Programm hatten. Das Repertoire liegt ausnahmslos in Produktionen, in denen ich selbst entweder als Komponistin, Interepretin oder Improvisatorin mitgewirkt habe. Schwerpunkte: instrumentale und elektronische Kompositionen, Klanginstallation, improvisierte Musik." 

 

Auszeichnung:

  • 1994: Max-Brand-Preis für "13 Miniaturen"

  • 2008: "USE", live at Ulrichsberger Kaleidophon 2006, Live-Mitschnitt (KalK CD 08)
  • 2001: "Filmscript/fahrspuren", Text von Brigitta Falkner und Karin Spielhofer; Katharina Klement - Komposition (KalK CD 05)
  • 1996: "13 Miniaturen für Tonband und Klavier", Katharina Klement, Komposition & Klavier (KalK CD 01)

Links echoraumjänner08: Konzerte und CD-Präsentationen

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): KalK. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/42524 (Abrufdatum: 18. 6. 2021).

Logo frauen/musik