Gilboa Jacob

Vorname
Jacob
Nachname
Gilboa
erfasst als
KomponistIn
Genre
Neue Musik
Geburtsjahr
1920
Geburtsland
Slowakei
Ausbildung
1928 erster Unterricht Klavier
1938 Wien Matura
1944 - 1947 Jerusalem Musikhochschule Jerusalem: Komposition (Josef Tal)
1955 - 1958 Jerusalem Musikhochschule Jerusalem: Orchestration (Paul Ben Haim)
1963 Köln Erster Kölner Kurs für Neue Musik: Teilnahme (Karlheinz Stockhausen, Henri Pousseur, Aloys Kontarsky)
1968 Internationale Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt Darmstadt Teilnahme (Karlheinz Stockhausen, György Ligeti)
1973 Tel Aviv - Israel elektronische Musik
Palästina: zunächst Studium der Architektur, dann Musik autodidaktisch

Tätigkeiten
freischaffender Komponist
Tel Aviv - Israel 30 Jahre in der Stadtverwaltung

Aufträge (Auswahl)
Tel Aviv Foundation for Culture and Art
Israel Philharmonic Orchestra
Yehudi Menuhin-Foundation
Jerusalem Broadcasting Orchestra
WDR - Westdeutscher Rundfunk
NDR - Norddeutscher Rundfunk
Chicago Chamber Players

Aufführungen (Auswahl)
ISCM/IGNM/SICM - Internationale Gesellschaft für Neue Musik Musikfeste in Hamburg, Reikjavik, Helsinki, Amsterdam
Aufführungen in Tel Aviv, Jerusalem, Minneapolis, Chicago, Prag, etc.

Auszeichnungen
1983 Israel: Preis des israelischen Premiereministers in der Sparte Musik (erstmalige Verleihung)
ACUM: vier Preise
Komponistenverband Israel: "Lieberson-Preis"
Stadtverwaltung Tel Aviv: zweimal "Joel Engel Preis"

Stilbeschreibung

Ich habe niemals die Tonalität ganz verlassen und mußte daher auch nicht zu ihr zurückkehren. Eine Vorliebe von mir ist der Neoimpressionismus, was mit meiner Neigung zur Natur im allgemeinen zu tun hat wie auch zur Verbindung der Musik mit Malerei. Mein Werk "The 12 Jerusalem Chagall Windows (1966) wurde von Chagall mit einem Dankesbrief bedacht. (Das Stück schrieb ich nach meiner Rückkehr aus Köln, wo ich an einem Kurs bei Stockhausen teilnahm, im Stil Anton Weberns, aber ziemlich tonal.) So wollte ich den Zusammenhang der Vitragen Chagalls mit ihren bunten Glasteilchen und der Miniatur-Musik darstellen. Auch bin ich in meiner Musik stets auf Kontraste bedacht. Für mein bestes Stück würde ich vielleicht "From the Dead Sea Scrolls" (1971) halten.

 

Jacob Gilboa, 1996

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Jacob Gilboa. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/69114 (Abrufdatum: 4. 7. 2020).