Holzmair Wolfgang

Vorname
Wolfgang
Nachname
Holzmair
erfasst als
InterpretIn
MusikerIn
AusbildnerIn
Instrument(e)
Bariton
Geburtsort
Vöcklabruck
Geburtsland
Österreich
Ausbildung
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Studium Stimme Rössel-Majdan Hilde
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Studium Lied Werba Erik

Tätigkeiten
1998 Universität Mozarteum Salzburg Salzburg seither Unterrichtstätigkeit (Lied- und Oratorienklasse)
1998 Unterrichtstätigkeit in Meisterkursen in Europa und Nordamerika
Royal College of Music in London London Visiting Professor
regelmäßige Auftritte als Liedsänger zB in London, Lissabon, Moskau, New York, Seoul, Washington, beim Risör Festival (Norwegen), bei den Festivals von Bath, Belfast und Edinburgh (GB), beim Menuhin Festival Gstaad (Schweiz), den Bregenzer Festspielen, beim Carinthischen Sommer (Österreich) gemeinsam mit führenden BegleiterInnen und PianistInnen
Zusammenarbeit mit führenden europäischen und amerikanischen Orchestern, ua. Israel Philharmonic Orchestra, Berliner Philharmonikern, Gewandhausorchester Leipzig, Budapest Festival Orchester, Cleveland Orchestra, Orchestra of the Age of Enlightenment, Wiener Symphonikern, Concertgebouw (unter Dirigenten wie Blomstedt, Boulez, Chailly, I. Fischer, Frühbeck de Burgos, Haitink, Harnoncourt, Norrington, Ozawa uvm.)
umfangreiche Aufnahmetätigkeit im Bereich Oper, Konzert und Lieder von Haydn, Beethoven, Schubert, Brahms und Wolf bis zu zeitgenössischen Komponisten
Einsatz für die Verbreitung von Werken, insbesondere Liedern, ehemals verfolgter Komponisten ein (Krenek-, Mittler-, Zeisl-, Schreker- und Theresienstadt-CDs)

Auszeichnungen
Grammy für „Ein deutsches Requiem“ von Brahms unter Herbert Blomstedt

Diskografie (Auszug):

  • Wunderhornlieder (Wolfgang Holzmair, Thérèse Lindquist)
  • Ernst Noch - To Martha (Wolfgang Holzmair, Ensemble die reihe, Wiener Motettenchor)
  • Hugo Wolf - Spanisches Liederbuch/Italienisches Liederbuch (Holzmair, Steinberger, Selinger, Beckmann, Ryan)
  • Franz Schubert - Winterreise (Wolfgang Holzmair, Andreas Haefilger)
  • Lieder (Benedict Randhartinger, Wolfgang Holzmair, Bernadette Bartos)
  • Beethoven, Pleyel, Haydn - Songs from the British Isles (Trio Wanderer)
  • The Nightingale’s Singing (Eduard Mörile set to music by contemporary composers)
  • Maurice Ravel - histoires naturelles deux mélodies hébraïques chansons madécasses Ensemble Musique Oblique
  • Franz Mittler - 4 Gesänge für mittlere Stimme und Streichquartett (Artis Quartett)
  • Webern pur - Werke von Anton von Webern (Wolfgang Holzmair, Hagen Quartett und weitere Mitglieder der Universität Mozarteum Salzburg)

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Wolfgang Holzmair. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/80892 (Abrufdatum: 23. 9. 2020).