Türker Taner

Vorname
Taner
Nachname
Türker
erfasst als
KomponistIn
InterpretIn
MusikerIn
Instrument(e)
Violoncello
Geburtsland
Türkei

Foto: Taner Türker ©

 

Studium im Konzertfach Violoncello in Ankara (Türkei), Lyon (Frankreich) und Wien. Zahlreiche Konzerte als Solist und Kammermusiker im In- und Ausland. Interpretiert seine Werke mit Kammermusikensembles. Zahlreiche Arrangements für diverse Besetzungen. Lebt in Krems an der Donau (NÖ).


Ausbildung
1984 - 1988 Ankara - Türkei Hacettepe Üniversitesi: Studium (Ali Dogan) Violoncello
1984 - 1988 Ankara - Türkei Hacettepe Üniversitesi: Harmonielehre (Muzaffer Arkan)
1986 - 1987 Lyon Konservatorium Lyon: Studium (Patrick Gabard) Violoncello
1991 - 1995 MUK - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (früher: Konservatorium Privatuniversität Wien) Wien Studium (Adalbert Skocic) Violoncello
Teilnahme an Meisterkursen bei Prof. Mikhail Milman (Russland) und bei Prof. Rocco Filippini (Italien)

Tätigkeiten
1992 Musikschule der Landeshauptstadt St. Pölten St. Pölten seitdem Lehrer für Cello
1992 - 2005 Stadttheater St. Pölten St. Pölten Cellist im Orchester des Stadttheaters bis zur Auflösung des Musiktheaters
1995 St. Pölten seitdem Lehrer für Cello am Bundesrealgymnasium St. Pölten
2008 Wien seitdem Cellist im "trio auturja"
Mitwirkung als Kammermusiker und Orchestermitglied bei Filmmusik- und CD-Produktionen
Auftritte als Solist, als Kammermusiker und als Orchestermitglied in zahlreichen Konzerten in Niederösterreich sowie in Lyon, Marseille (Frankreich), Rom (Italien), Athen (Griechenland), Sofia (Bulgarien), Istanbul, Ankara, Bodrum (Türkei), Leipzig (im Gewandhaus), Salzburg (im Schloss Mirabell) und Wien (im Konzerthaus)
AKM - Staatlich genehmigte Gesellschaft der Autoren, Komponisten und Musikverleger Mitglied

Aufführungen (Auswahl)
2012 Internationales Barockfestival St.Pölten St. Pölten in der ehemaligen Synagoge St. Pölten Sefa
2012 Österreichisches Kulturforum Istanbul - Austrian Cultural Forum Istanbul Istanbul Tango Istanbul

Stilbeschreibung

Taner Türker möchte mit seinen Kompositionen Brücken bauen zwischen Kulturen und Epochen. Als AKM-Mitglied komponiert er Werke für Kammermusik mit orientalischem Charakter.


Pressestimmen

11. November 2012

[...] Ein Highlight bei den Kulturwochen des Langenloiser Herbstes war am Sonntag, dem 11. November, die Abendvorstellung "Wunschloses Unglück... selten wunschlos und irgendwie glücklich, meistens wunschlos und ein bisschen unglücklich" von Peter Handke. [...] Taner Türker, Konzertcellist, Barockcellist, Pädagoge, Komponist, schrieb die Bühnenmusik op.1 „Wunschloses Unglück“ für Solo Violoncello (1995) - vertont nach Peter Handke. Das Stöhnen und Zittern erinnerte zeitweise an den oft tragischen Alltag der beschriebenen Frau. Kaum besser passte heute das schwarze Bühnenbild zum Stück, wie dieses dass das relativ kurze, aber umso leidvollere Leben einer Frau beschreibt, die sich schlussendlich aufgrund ihres Krebsleidens mit Abschiedsbriefen von den Angehörigen verabschiedete auch von ihrem Sohn: "Du wirst es nicht verstehen, aber an ein Weiterleben ist nicht zu denken." Sie hat ihren Tod mit Schlaftabletten "perfekt" vorbereitet. Langes, betroffenes Schweigen im Publikum - dann tosender Applaus mit "drei Vorhängen" für die Künstler. [...] Taner Türker, Reinhard Hauser und Peter Handke sorgten für einen eindrucksvollen Abend - herzlichen Dank!

Stadtgemeinde Langenlois
http://www.langenlois.at/rathaus/aktuelles/wunschloses-unglueck-hauser-spielte-eindrucksvoll.html

 

29. November 2008

Eine andere Form des Netzwerkes: 10 KomponistInnen wurden eingeladen, Miniaturen zu einer Kette zu verbinden, indem sie auf die jeweils vorhergehende Miniatur Bezug nehmen. Eine ästhetische Kommunikation von Werk zu Werk, die - wohl kaum andres möglich in der heutigen Zeit stilistischer Vielfalt - weniger zu einem Zitieren und  Umformen vorgegebener Musik führte als dazu, den eigenen stilistischen Standort zu definieren.

10 Miniaturen von Ferdinand Weiss, Adriane Muttenthaler, Michael Salamon, Thomas Hlawatsch, Gerhard Lagrange, Helmut Neumann, Stefan Albert, Thomas Herwig Schuler, Wolfram Wagner und Hubert Pöll
Ausführende: Regina Stummer (Flöte), Harald Haslinger (Klarinette), Gregor Reinberg (Violine), Taner Türker (Violoncello), Gottfired Barcaba (Marimbaphon), Hubert Pöll (Vibraphon)

Interessensgemeinschaft Österreichischer Komponisten
http://www.inoek.at/new/index.php/bild-a-ton/121-machtdervernetzung


Links trio auturja

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Taner Türker. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/81146 (Abrufdatum: 9. 8. 2020).