Vember Mika

Vorname
Mika
Nachname
Vember
erfasst als
InterpretIn
KomponistIn
MusikerIn
Genre
Jazz/Improvisierte Musik
Pop/Rock/Elektronik
Weltmusik
Subgenre
Singer/Songwriter
Instrument(e)
Gitarre
Perkussion
Cajon
Geburtsjahr
1979
Geburtsland
Deutschland

Fotografin: Ute Zötsch ©

Ausbildung
2008 Universität Wien Wien Abschluss des Literaturstudiums (Schwerpunkt: angloamerikanische Literatur)

Tätigkeiten
2006 - 2008 als Sängerin und Percussionistin Mitglied der Indie-Pop-Formation Clara Luzia
Singer/Songwriter
unterstützt verschiedene Formationen mit ihrer unverwechselbaren Stimme
diverse Auftritte im In- und Ausland, im TV und Radio
als Percussionistin und Sängerin immer wieder auch Beteiligung an den musikalischen Projekten von Börn (Bernhard Moshammer)

Aufführungen (Auswahl)
2008 Akkordeonfestival Wien
2011 Porgy & Bess Auftritt beim Blue Bird Festival
Darbietungen von Eigenkompositionen, entweder solo oder mit Band


Auszeichnungen
2012 IFPI Austria - Verband der Österreichischen Musikwirtschaft Nominierung für einen Amadeus Austrian Music Award

Diskografie:

  • 2010: Our Lady Of The Loops (monkey music)
  • 2009: Fame and Success (Extraplatte)
  • 2007: 7″ Vinyl Split Single with Clara Luzia (asinella records)
  • 2007: Now Or Now (asinella records)

Links mica-Artikel: Mika Vember präsentiert "Our Lady Of The Loops" (2010), mica-Artikel: Mika Vember im Baumgartner Casino (2010), mica-Artikel: Alex Miksch und Börn & Mika Vember zu Gast im Radiokulturhaus (2010), mica-Artikel: Agnès Milewski und Mika Vember im KulturRaum Neruda (2010), mica-Interview: mit Mika Vember (2011), mica-Artikel: Mika Vember zu Gast in der Sargfabrik (2011), mica-Artikel: Borgts ma ana die Gitarr! (2012), Facebook Mika Vember, YouTube-Video: We All Agree

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Mika Vember. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/82832 (Abrufdatum: 23. 9. 2020).

Logo frauen/musik