Wehinger Günter

Vorname
Günter
Nachname
Wehinger
erfasst als
KomponistIn
MusikerIn
InterpretIn
AusbildnerIn
Genre
Jazz/Improvisierte Musik
Klassik
Instrument(e)
Flöte
Geburtsjahr
1961
Geburtsland
Österreich

Günter Wehinger ist Dozent für Flöte, Ensemble und Jazzgeschichte an den Musikhochschulen in Basel, Bern und Zürich. Auf seinen Konzertreisen gibt er immer wieder Meisterkurse, u.a. an der San Francisco State University, Florida State University, University of Colorado in Boulder und am New England Conservatory in Boston.

Stilbeschreibung
Ausgangspunkt ist meistens eine Jazzkomposition (ein Thema). Gelegentlich kann ich aus einem dieser Themen ein zweites konträres Thema ableiten und eine komplexere Komposition schaffen. Bei einigen dieser Stücke höre ich Streichinstrumente oder verschiedene Bläser zusammen mit einer Jazzband. Die Jazzrhythmik und die (Jazz-)Harmonik sind in meinem Schaffen zentral. Atonalität gibt es bei mir nur als Kontrast (oder Spannungselement) zur Tonalität. Da ich in erster Linie ein improvisierender Künstler bin, entstehen meine Kompositionen meist ebenfalls sehr spontan. Ich arbeite also nicht nach einem Plan. Wäre ich ein seriöser E-Musikkomponist würde ich mich an Ligeti und Gérard Grisey orientieren.

Ausbildung
1971 Flötenunterricht Flöte
1975 Klavierunterricht Klavier
1978 - 1982 Vorarlberger Landeskonservatorium Feldkirch Lehrdiplom für Querflöte Flöte
1983 - 1986 St. Gallen Jazzschule St. Gallen: Studien
1987 - 1989 Los Angeles privater Unterricht in Jazzmusik Newton James
Zürcher Hochschule der Künste Zürich Studien in Komposition und Dirigieren

Tätigkeiten
1992 New York Aufnahme seiner ersten CD "AS PROMISED" mit Peter Madsen, Peter Herbert und Pheeroan AkLaff
1993 Veröffentlichung der CD "AS PROMISED" bei Minor Music in Europa, Japan und den USA
1993 Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart (HDMK) Stuttgart Kurs für Jazzflöte
1995 AURA: Einspielung einer Solo-CD mit meditativer, frei improvisierter Flötenmusik
1995 Universal Music Austria Veröffentlichung der CD "CRY FLUTE", mit Mike Cain, Anthony Cox und Pheeroan AkLaff
1995 San Francisco Vorlesung / Vorführung über "Die Flöte in der Jazzmusik" an der San Francisco State University
1995 San Francisco Improvisations-Workshop an der San Francisco State University
1995 Lehrtätigkeit beim International Jazzworkshop in Pulawy (Polen)
1996 Boulder (Colorado) - USA Meisterklasse über spezielle Techniken auf der Querflöte an der University of Colorado Boulder
1996 Kalifornien - USA Meisterklasse zur Jazzimprovisation an der Sonoma State University
1996 Lehrtätigkeit beim International Jazzworkshop in Pulawy (Polen)
1997 Warschau Lehrer bei der 3. Internationalen Sommer-Jazz-Akademie
1997 Lehrtätigkeit beim International Jazzworkshop in Pulawy (Polen)
1998 Warschau CD "TRILOGY - live" in Zusammenarbeit mit dem Pianisten Art Lande und dem polnischen Ausnahmesänger Marek Balata
1999 Band-Workshop zum Thema "Freie Improvisation" an der University of Denver
2001 CD "The Hidden Jewel" in Zusammenarbeit mit dem Pianisten Art Lande und dem Multiinstrumentalisten Paul McCandless
2002 NEC - New England Conservatory Boston - USA Workshop zum Thema Gruppenimprovisation und Gruppenkomposition
2005 Florida State University Workshop in Tallahassee
2006 Feldkirch Zwei-Tage-Workshop beim Flötenfest Feldkirch (Österreich) zu Jazzflöte, Improvisation und Augenblickskomposition
2009 Meisterklasse für Querflöte an der Jazzschool for Music and Performance in Berkeley
2015 Workshop zu Jazz und Improvisation für Flötisten bei den Flötentagen Staufen (Deutschland)
2015 Workshop zu Jazz und Improvisation für Musiklehrer in Aarberg (Schweiz)
Dozent für Flöte, Ensemble und Jazzgeschichte an Musikhochschulen in Basel, Bern und Zürich (Schweiz)
einer der führenden Flötisten der internationalen Jazzszene
Konzerte in den wichtigsten Jazzclubs Europas, in unterschiedlichsten Besetzungen und Stilen
regelmäßige Auftritte in den USA

Aufträge (Auswahl)
Musikakademie Schloss Waldegg: für das Ensemble 3000 Waiting... - für neun Instrumente
Hohenemser Chor- und Orgeltage Es - für Flöte, Orgel und zwei Schlagzeuger

Aufführungen (Auswahl)
2001 Festspielhaus Bregenz Uraufführung von "Double Entendre"
Porgy & Bess Wien
Warschau Akwarium
New York Knitting Factory
Zürich Moods
Vartanies in Denver
Yoshies in Oakland

Diskografie

  • 2011: White Christmas
  • 2009: Nadear
  • 2009: Heinrich Heine - Yolante & Marie
  • 2008: Frozen Time
  • 2007: Trio
  • 2005: In Concert
  • 2000: The hidden Jewel
  • 1997: Trilogy - Live
  • 1997: Medicine Buddha
  • 1994: Reflections
  • 1994: Cry Flute
  • 1992: As promised

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 24. 9. 2021): Biografie Günter Wehinger. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/82846 (Abrufdatum: 27. 9. 2021).