Papageniana

Werktitel
Papageniana
Untertitel
Variationensuite für Streichorchester
Opus Nummer
opus 36
KomponistIn
Entstehungsjahr
1991
Dauer
11m 30s
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Orchestermusik
Besetzung
Orchester
Streichorchester
Besetzungsdetails

Flöte (1), Violine (9), Viola (3), Violoncello (2), Kontrabass (1)

 

ad Flöte: PapagenoFl (Fl)

 

Art der Publikation
Eigenverlag
Manuskript

Uraufführung:
16. Oktober 1991

 

Ort der Uraufführung: Ostrava
InterpretInnen: Pavel Vitek (Dir)
Band/Ensemble: Schlesisches Kammerorchester

 

Die gleichsam zum Volkslied gewordene Arie des Papageno aus Mozarts "Zauberflöte" - "Der Vogelfänger bin ich ja" - wird in den Variationen der Komposition in ihren Teilabschnitten, Motiven und melodischen Keimzellen durchleuchtet und mit den vielfältigsten Finessen der kompositorischen Technik verarbeitet. So wird aus Mozarts Melodie unter anderem auch eine Zwölftonreihe entwickelt, die in einer Variation eingesetzt wird. Der Ernst des Werkes ist im intellektuellen technischen Spiel der Komposition begründet. Die Heiterkeit und Unterhaltsamkeit der melodischen und rhythmischen Gestalten ist dabei für den Zuhörer das Entscheidende.

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 22. 4. 2020): Hueber Kurt Anton . Papageniana. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/95712 (Abrufdatum: 30. 9. 2020).