Irdische Klänge - Symphonie in zwei Sätzen für großes Orchester

Werktitel
Irdische Klänge
Untertitel
Symphonie in zwei Sätzen für großes Orchester
Opus Nummer
37
KomponistIn
Entstehungsjahr
1980
Dauer
15m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Orchestermusik
Besetzung
Orchester
Besetzungsdetails

Orchestercode: 4(Picc)/3, EHr/2, Klar in Es, BKlar/3, Fag - 4/4/4/1 - Pk, Perc: gr.Tr, kl.Tr,Bk, Vib, Mar, Tamtam - Hf - Pf - Str

Flöte (4), Oboe (3), Englischhorn (1), Klarinette (3), Bassklarinette (1), Fagott (3), Kontrafagott (1), Horn (4), Trompete (4), Posaune (4), Tuba (1), Pauke (1), kleine Trommel (1), große Trommel (1), Becken (1), Vibraphon (1), Marimbaphon (1), Tamtam (1), Harfe (1), Klavier (1), Streicher (1)

Abschnitte/Sätze
2 Sätze

Auftrag: Wiener Symphoniker

Uraufführung
16. April 1980 - Musikverein Wien
Veranstalter: Wien Modern
Mitwirkende: Wiener Symphoniker, Theodor Guschlbauer (dir)
Weitere Informationen: UA des gesamten Zyklus (op. 37, op. 45, op. 60, op. 64) am 19.11.1992 im Rahmen von Wien modern im Wiener Konzerthaus durch die Wiener Symphoniker unter Horia Andreescu

Aufnahme
Titel: Irdische Klänge - Earthly Sounds
Label: ABC Inc.
Mitwirkende: Adelaide Symphony Orchestra, David Porcelijn (dir)

 

 

 

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 9. 7. 2020): Schwertsik Kurt . Irdische Klänge - Symphonie in zwei Sätzen für großes Orchester. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/95792 (Abrufdatum: 24. 11. 2020).