Metamorphosen
für acht Instrumente
KomponistIn: Heher Hannes
Entstehungsjahr: 1999
Dauer: 11m
Genre:
Subgenre:

Metamorphosen - für acht Instrumente

Besetzungsdetails

Flöte (1), Englischhorn (1), Tenorsaxophon (1), Horn (1), Posaune (1), Viola (1), Violoncello (1), Kontrabass (1)

Publikation

Art der Publikation:  Eigenverlag

Uraufführung

InterpretIn:  Pironkoff Simeon
Band/Ensemble:  PHACE | CONTEMPORARY MUSIC

Weitere Informationen: im Rahmen des Festivals "NeuZeitTon 1999"

Stilbeschreibung

Es geht in diesem Stück um eine Rückschau des nachgeborenen Beobachters auf das letzte Jahrhundert, bekanntlich eines der blutrünstigsten der Menschheitsgeschichte, geprägt durch zwei Weltkriege, Genozid, Massenvertreibungen und Massenmord. Und es geht um die Enttäuschung des politisch wachen Künstlers, der akzeptieren muss, dass Musik bzw. Kunst im Allgemeinen absolut nichts dazu tun kann, dass - wie es Brecht formuliert hat - "der Mensch dem Menschen kein Wolf mehr" sein möge… (Hannes Heher)