DW 24 'Loops for Al Jourgensen'
KomponistIn: Lang Bernhard
Entstehungsjahr: 2013
Dauer: 24m
Genre:

DW 24 'Loops for Al Jourgensen'

Publikation

Art der Publikation:  Manuskript

Auftrag

Auftraggebende Organisation:  PHACE | CONTEMPORARY MUSIC

Weiterführende Informationen

 Das Stück steht einerseits in der mittlerweile etwa 30 Stücke umfassenden DW-Serie, andererseits ist es das Schwesterstück von DW23, das ebenso ein elektroakustisches Portrait einer Künstlerpersönlichkeit zeichnet: dort ist es Boris Karloff, im vorliegenden Fall ist es Al Jourgensen, der Gründer und Kopf der Industrial-Band Ministry.

Aus Interviews und Transkriptionen von Ministry- Songs entstand ein Stück, das die Stimme Jourgensens mit dem solistischen Alt- Saxophon instrumentiert. Die Samples werden durch das Ensemble und den Solisten verdoppelt, re-transkribiert, kontrapunktiert.

Bisweilen stellen die Sample-Loops die rhythmische Struktur des Stückes her. Loops determinieren das gesamte Stück, kontrapunktiert durch die solistische Schrift-Linie, die zu den Wiederholungen in einem dialektischen Verhältnis zwischen strenger Verdopplung und Abhängigkeit und kontrapuktierender Loslösung und Freiheit steht.

Die Saxophonstimme in ihrer Hypervirtuosität (in Zusammennarbeit mit Lars Mlekusch entwickelt) zitiert vor allem zwei Saxophonisten: Eric Dolphy und Evan Parker, die Technik des letzeren fand in einer neuen Notationsweise Eingang in das Stück als "Parkerphonics".

 

 

Bernhard Lang, Wien 040614