Riedler Ilse

Allgemeine Information

Geburtsdatum:  19. September 1974
Geburtsbundesland: 
Geburtsland: 

 

Lebt seit 2000 als freischaffende Musikerin und Komponistin in Wien.

 

Nach dem Abschluss der Studienrichtung Jazz-Saxophon am Bruckner Konservatorium in Linz absolvierte sie einen kurzen Studienaufenthalt in New York. Neben ihrem eigenen Projekt "strange ahead" wirkte sie bei diversen Musik- und Theaterprojekten im In- und Ausland mit.

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1998 - 1999

Mitglied im Landesjugend Jazzorchester Bayern (unter der Leitung von Harald Rüschenbaum)

1999

Teilnahme beim Internationalen Jazzmeeting in Spanien (Masterclass Dave Liebmann)

2000

Mitglied im European Jazz Youth Orchestra in Dänemark (unter der Leitung von Eric Moseholm)

2000 - 2005

Mitglied im Edin Bonic Quartett

2002 - 2003

Mitglied in der Euro Jazz Big Band Paris (unter der Leitung von Thierry de Micheaux)

Auftritte mit dem eigenen Projekt "strange ahead"

diverse Musik- und Theaterprojekte im In- und Ausland

Zusammenarbeit mit Sainkho Namtchylak

Kooperationen u.a. mit dem Lee Harper Quartett, dem Katrin Weber Trio, der Robert Bachner Big Band, Klaus Waldeck, Valerie, Sainkho Namtchylak, Fuente Compás, Gary Howard, dem Duo Dörfler–Riedler, Finest Blend, der Eva Campbell Band, Sharp Eleven, Russkaja, L'ardeur

Aufführungen (Auswahl)

ZeitraumAufführungWerkOrganisationOrt

Alma Mahler (Theater, Regie: Paulus Manker)

Dreigroschenoper (Theater, mit Wolfgang Böck, Regie: Werner Prinz)

Diskografie, Projekte

Diskografie:

  • 2008: strange ahead
  • 2007: Moments of Noise (Robert Bachner Big Band)
  • Ruf und Echo (André Heller)

Band-/Ensemblemitglied bei

Band-/Ensemblemitglied bei: