Der Vergänglichkeit ein Denkmal setzen - Duo für Violine und Klavier

Werktitel
Der Vergänglichkeit ein Denkmal setzen
Untertitel
Duo für Violine und Klavier
KomponistIn
Entstehungsjahr
1987
Dauer
10m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Ensemblemusik
Besetzung
Duo
Besetzungsdetails

Klavier (1), Violine (1)

Art der Publikation
Manuskript
Stilbeschreibung:

"Das Stück ist ein Prozess der Kontaktnahme zweier - für mich - gegensätzlicher Pole schöpferischen Denkens:

  • Die Logik des Ohres - frei gestaltete Stimmführung der Violine
  • Die Logik der Ratio - nach seriellen Gesichtspunkten gearbeitete Satztechnik für das Klavier

Der schlußendliche Tango als Synthese und als Versuch, die All-Einheit des Menschen (und seiner vergänglichen Kreationen) in ihrer bedrohlichen Fremdheit und Schönheit darzustellen."

 

Friedrich Keil



Uraufführung:
Wiener Konzerthaus - Schubertsaal
Mitwirkende: , Staar René

weitere Interpretin: Ferndandez Marialena

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 1. 3. 2020): Keil Friedrich . Der Vergänglichkeit ein Denkmal setzen - Duo für Violine und Klavier. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/136410 (Abrufdatum: 3. 12. 2020).