Nebel

Werktitel
Nebel
Untertitel
Für Violine, Violoncello, Klavier
KomponistIn
Entstehungsjahr
2005
Dauer
4m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Ensemblemusik
Musikpädagogik
Besetzung
Trio
Besetzungsdetails

Klavier (1), Violine (1), Violoncello (1)

Art der Publikation
Verlag
Titel der Veröffentlichung
Nebel

Bezugsquelle: Doblinger Verlag

Beschreibung
"Die Naturerscheinung des Nebels verhindert oder erschwert das Erkennen, offenbart dafür aber, was bei klarer Sicht gar nicht wahrgenommen würde: Etwa Umrisse oder Ähnlichkeiten der Helligkeit. So ist auch die Komposition „Nebel“ von Gerald Resch gekennzeichnet durch Klänge, die ein klares Erkennen ihrer Töne verschleiern, dadurch aber Konturen freilegen, die gleichsam indirekte Melodien bilden; einfach in ihren Tonfolgen, aber geheimnisvoll in ihrem Entstehen. Eine Zäsur wird gebildet durch das Auftreten von Klängen aus übereinander-gelagerten und chromatisch verschobenen Quinten. Doch auch diese harmonisch konzisen Gestalten entschwinden wieder in die gleichsam nebligen Gefilde der intervallischen Undeutbar-keit. Ein einfacher Puls durchwirkt das ganze Stück und bildet so den Hintergrund für die Abenteuer des harmonisch-melodischen Geschehens."
Till Alexander Körber im Booklet der CD

Auftrag: zeit.tasten.kammermusik Oberösterreich

Uraufführung
30. April 2006
Ort der Uraufführung: Schloss Kremsegg bei Kremsmünster
Veranstaltende Organisation: zeit.tasten.kammermusik
Mitwirkende: Ensemble von zeit.tasten.kammermusik

 

 

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 28. 4. 2020): Resch Gerald . Nebel. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/146290 (Abrufdatum: 5. 12. 2020).