Eismann Sonja

Vorname
Sonja
Nachname
Eismann
erfasst als
JournalistIn
WissenschaftlerIn
Genre
Pop/Rock/Elektronik
Geburtsjahr
1973
Geburtsort
Heidelberg
Geburtsland
Deutschland

Vergleichende Literaturwissenschafterin/Kultur­wissenschafterin, Journalistin, Vortragende, Lehrbeauftragte. Webhost für fm4, Mitarbeiterin bei Public Netbase, Redakteurin der Zeitschriften nylon. KunstStoff zu Feminismus und Popkultur und Intro; freie Autorin für an.schläge, Malmoe, taz, Jungle World, Spex, Groove etc., Mitbegründerin von Missy Magazine – Für Frauen, ohne Scheiß.
Mitherausgeberin von Murmel Comics. Herausgeberin des Sammelbandes „Hot Topic. Popfeminismus heute“ (Ventil Verlag, 2007). Sie arbeitet schreibend und in künstlerischen Installationen rund um Feminismus und Popkultur.


Ausbildung
Wien, Mannheim, Dijon und Santa Cruz: Studium für Vergleichende Literaturwissenschaft, Englisch und Französisch

Tätigkeiten
ORF - Österreichischer Rundfunk - FM4 Webhost
Public Netbase Mitarbeiterin
nylon. KunstStoff zu Feminismus und Popkultur: Redakteurin der Zeitschrift
Intro Köln Redakteurin
freie Autorin für an.schläge, Malmoe, taz, Jungle World etc.
Spex Autorin
Missy Magazine Mitbegründerin
Mitherausgeberin von Murmel Comics
2007 Ventil Verlag: Herausgeberin des Sammelbandes „Hot Topic. Popfeminismus heute“
Radio ORANGE 94.0 - Das freie Radio in Wien Sendegestalterin von "Orangina", eine Sendung zu Feminismus und Popkultur im gepflegten Klatsch-Diskurs

Stilbeschreibung

Sonja Eismann arbeitet schreibend und in künstlerischen Installationen rund um Feminismus und Popkultur.


Links missy-magazine.de

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Sonja Eismann. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/162771 (Abrufdatum: 29. 11. 2020).

Logo frauen/musik