Direkt zum Inhalt

Schmieds Puls

Name der Organisation
Schmieds Puls
erfasst als
Band
Ensemble
Trio
Genre
Pop/Rock/Elektronik
Jazz/Improvisierte Musik
Global
Subgenre
Singer/Songwriter
Gattung(en)
Ensemblemusik
Vokalmusik
Bundesland
Wien
Schmieds Puls

Schmieds Puls © Apollonia Bitzan

Gründungsjahr: 2013
Auflösungsjahr: 2019

Die Band Schmieds Puls tritt nun unter dem Namen ihrer Gründerin auf: MIRA LU KOVACS.

Das Trio rund um Sängerin, Gitarristin und Songwriter Mira Lu Kovacs, mit Walter Singer am Kontrabass und Christian Grobauer am Schlagzeug, hat perfektioniert, was man ein musikalisches Destillat nennen könnte. Wo andere 1000 Töne spielen, machen sie Pause - man selbst steht vor dem Zerplatzen, schreit innerlich, masochistisch beglückt, denn so eine Spannung muss man einmal aufbauen können, so muss einen Dramaturgie ohrfeigen. Schmieds Puls erinnern an Patrick Süßkinds Parfum, doch sie morden nicht.

Seit sie im September 2013 ihr Debüt-Album auf dem berüchtigt-renommiertem Wiener Label Jazzwerkstatt Records veröffentlicht haben, schreibt sich bei Kritiker/innen und Musikkenner/innen mit der Erwähnung des Trios ein übereinstimmender Ausdruck in deren Gesichter: Es ist der Jubel über die Entdeckung des Jahres.
Die Band trat bislang vor allem in Österreich sowie in Deutschland, Frankreich, Tschechien und Schweiz auf. Im Jahr 2016 gewann Schmieds Puls den FM4-Award, einen Publikumspreis, der im Rahmen des Amadeus Austrian Music Awards verliehen wird.

"Die Sängerin und Gitarristin Mira Lu Kovacs ist keine Musikerin der lauten Töne und großen Gesten, vielmehr besticht sie mit einer dezenten und melancholischen Zurückhaltung. Ihre Lieder sind traurigen Charakters und schwermütiger Note, kippen aber niemals ins Klischeehafte hinein, sondern behalten sich vom ersten bis zum letzten Ton immer ihre anmutige Eleganz."
mica (2012): NASOM Presse. In: mica-Musikmagazin.

Auszeichnungen

2013 Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres der Republik Österreich: Förderprogramm "The New Austrian Sound of Music 2014–2015"
2013 Österreichischer Musikfonds, Soziale & Kulturelle Einrichtungen der austro mechana – SKE Fonds, Wien: Produktionsförderung (Album "Play Dead")
2015 Soziale & Kulturelle Einrichtungen der austro mechana – SKE Fonds, Wien: Produktionsförderung (Album "I Care A Little Less About Everything Now")
2016 FM4 Award - Amadeus Austrian Music Awards: Gewinner
2018 Soziale & Kulturelle Einrichtungen der austro mechana – SKE Fonds, Wien: Produktionsförderung (Album "Manic Acid Love")

Bandmitglieder

Mira Lu Kovacs (Gesang, Gitarre)
Walter Singer (Kontrabass)
Christian Grobauer (Schlagzeug)

Pressestimmen (Auswahl)

7. September 2018
"Und wie mittlerweile hoffentlich alle wissen, ist die Stimme der Schmieds Puls und 5K HD Sängerin etwas ganz Besonderes. Sie ist wie ein Glühwürmchen im sumpfigen Brachland, wie ein Leuchtturm für die raue See oder wie ein Guide für geplagte Seelen. Ihre Art zu singen macht alles klarer und so viel eindringlicher. Und trotzdem spielt die Musik nicht die zweite Geige. Und das ist das Erstaunliche an Schmieds Puls, dass sie es beherrschen, die Vocals von Kovacs zu einem Instrument zu machen, das mit den anderen Instrumenten gemeinsam eine Symbiose eingeht."
mica-Musikmagazin: SCHMIEDS PULS – „MANIC ACID LOVE” (Anne-Marie Darok)

23. Oktober 2015
"Die Kunst, die die aus dem Burgenland stammende Liedermacherin und ihre beiden Mitmusiker auf ihrem zweiten Album auf unvergleichliche Weise vorexerzieren, ist, aus all dem etwas wunderbar Stimmungsvolles und Packendes zu formen, etwas, was wirklich mit einem jedem Ton unter die Haut geht und einfach nicht unberührt lässt. Dramatische Momente fehlen ebenso wenig („This is not what I was looking for“) wie tieftraurige („As far as close“), etwas beschwingtere („Joy“) oder einfach nur herzzerreißend schöne („I did what I did, when I did what I did in the summer“). Ein jeder Song besitzt diese besondere Schwingung, jene, die auf magische Art wirkt und ein hohes Maß an Eigenständigkeit aufweist."
mica-Musikmagazin: SCHMIEDS PULS – „I care a little less about everything now” (Michael Ternai)

Diskografie (Auswahl)

2018 Manic Acid Love (Play Dead Records/Rough Trade Records)
2016 Easy (EP; Seayou Records)
2015 I Care a Little Less About Everything Now (JazzWerkstatt Records/Seayou Records)
2013 Play Dead (JazzWerkstatt Records)

Literatur

mica-Archiv: Schmieds Puls

2012 mica: NASOM Presse. In: mica-Musikmagazin.
2013 mica: NASOM – The New Austrian Sound of Music 2014/2015. In: mica-Musikmagazin.
2015 Ternai, Michael: SCHMIEDS PULS – „I care a little less about everything now”. In: mica-Musikmagazin.
2016 Seierl, Antonia: NOMINIERT FÜR DEN ÖSTERREICHISCHEN MUSIKVIDEOPREIS 2015: „I CARE A LITTLE LESS ABOUT EVERYTHING NOW“ VON SCHMIEDS PULS. In: mica-Musikmagazin.
2018 Darok, Anne-Marie: SCHMIEDS PULS – „MANIC ACID LOVE”. In: mica-Musikmagazin.
2018 mica: Alben, die man 2018 nicht verpasst haben sollte: Pop & Rock (Teil 1). In: mica-Musikmagazin.

Quellen/Links

Webseite: Schmieds Puls
Facebook: Schmieds Puls
SoundCloud: Schmieds Puls
austrian music export: Schmieds Puls

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 16. 11. 2023): Schmieds Puls. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/184585 (Abrufdatum: 23. 7. 2024).

Logo NASOM