Direkt zum Inhalt

Soia

Name der Organisation
Soia
auch bekannt unter
Sophia Hagen
erfasst als
Soloartist
Band
Quartett
Genre
Pop/Rock/Elektronik
Jazz/Improvisierte Musik
Subgenre
R&B
Hip Hop
Gattung(en)
Vokalmusik
Bundesland
Wien
Soia © Ina Aydogan

Soia © Ina Aydogan

Gründungsjahr: 2011/2012

"SOIA‘s Sound ist mit verspielten Melodien geschmückt und verschmilzt HipHop, R&B, NuSoul und Jazz über satte Beats. Die unverblümten Lyrics bieten tiefe Einblicke in SOIA‘s Seele. Die Musik lässt ihre musikalischen Wurzeln aus den Neunzigern wieder aufleben und prägt sie mit ihrer Liebe und Wertschätzung für Fusion Jazz, Soul-VokalistInnen, ostafrikanische Pentatonik und westafrikanische Trommel patterns.

Die Songs bewegen sich zwischen sinnlichem Soul und ausdrucksstarkem zeitgenössischem R&B, verpackt in einer Hülle aus elektronischen Synths und Keys. Die elektronischen Hip Hop Beats lassen den Kopf nicken, während SOIA‘s Stimme einen in ihren Bann zieht.

Ihr letztes Werk WHERE MAGNOLIA GROWS ist ihr drittes Soloalbum und wurde bei Beat Art Department, einem Sublabel der renommierten Münchner Plattenfirma Compost Records, veröffentlicht.

Mit ihrer Live Band war sie bei Festivals und Radioshows wie SXSW, BBC London, Sonic Visions, Electric Spring, Waves Vienna oder Popfest Vienna, sowie bei zahlreichen Club Gigs von Kapstadt bis Taipeh. Aktuelle Kollaborationen umfassen Moo Latte (Dänemark), Pale Male (Österreich) und P.U.D.G.E. (USA).
Um ihre Botschaft weiter nach außen zu tragen, hat sie begonnen, selbst Musik zu produzieren. "Wrong From Right" feat. Cam Rose ist die erste Single des selbstproduziertes Albums "Euphoria & Paranoia“. Zuvor haben Pale Male und Soia eine Jazz/RnB EP aufgenommen, die unter dem Namen "Cocoon" Gestalt annehmen wird."
Soia (10/2023)

Stilbeschreibung

"In der Musik von Soia klingt Unterschiedlichstes durch: diverse jazzige und weltmusikalische Samples, fette, aber gleichzeitig auch sehr filigrane Hip-Hop-Beats, tieftönige und raumausfüllende Bässe, experimentelle elektronische Spielerein, weite und sanft umschmeichelnde loungeartige Sounds, leichte funkige Elemente und unerhört viel Soul, was vor allem der außergewöhnlichen Stimme der Sängerin geschuldet ist, die die Songs auf wirklich wunderbare Weise zu veredeln weiß."
Michael Ternai (2016): SOIA – „H.I.O.P.“. In: mica-Musikmagazin.

Auszeichnungen

2017 Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres der Republik Österreich: Förderprogramm "The New Austrian Sound of Music 2018–2019"
2017 IFPI Austria - Verband der Österreichischen Musikwirtschaft: Amadeus Austrian Music Award i.d. Kategorie "Best Sound"
2017 IFPI Austria - Verband der Österreichischen Musikwirtschaft: Nominierung Amadeus Austrian Music Award i.d. Kategorie "FM4 Award"
2020 IFPI Austria - Verband der Österreichischen Musikwirtschaft: Nominierung Amadeus Austrian Music Award i.d. Kategorie "FM4 Award"

Bandmitglieder

2011/2012–heute Sophia Hagen (Stimme)
2017–heute Florian Faltner (Bass)
2019–heute Raphael Vorraber (Schlagzeug)
2019–heute Lukas Lackner (Keyboard)
2019–heute Paul Male (Gitarre)

ehemalige Bandmitglieder
Florian Faltner (Bass)
Julian Berann (Schlagzeug)
Daniele Zipin (Keyboard)

Pressestimmen (Auswahl)

27. Juni 2023
"Goldstuck, orange, pinke, grüne Blumen, französische Wörter, gemurmelt: Willkommen zurück bei SOIA, einer dieser Zaubererinnen der österreichischen Musikwelt. Das ist Musik für die Momente im Leben, in denen Dankbarkeit angesagt ist, in denen nie alles schön, aber fast alles sehr annehmbar ist. Die Musik von SOIA ist weltenumspannend, wahrscheinlich ist sie deshalb so gut, „Preacher“ ist so ein neuer Beweis."
fm4 soundpark weekly: Neues von Cousines Like Shit, SOIA, SALÒ u.v.m. (Lisa Schneider), abgerufen am 28.9.2023 [https://fm4.orf.at/stories/3034355/]

13. Mai 2022
"Ja, diese Künstlerin versteht es wirklich, den richtigen Ton zu treffen. Mit ihrer neuen Single „Wrong From Right“ beweist die Sängerin und Musikerin Soia einmal mehr, dass sie den gefühlvollen Soul-Pop mit Tiefgang meisterhaft beherrscht und diesen zugleich mit einer hochgradig eigenständigen Note zu versehen weiß. Gesanglich unterstützt von dem Wiener Sänger Cam Rose, der den Song mitproduziert hat, bringt Soia eine Nummer zum Erklingen, in der sich das Beste aus den Welten Hip-Hop, R&B, Soul und Jazz zu etwas ungemein Stimmungsvollen vereint. Der Song ist anspruchsvoll, geht aber dennoch sofort ins Ohr und spricht die Seele an. Und genau darin, zeigt sich das besondere songwriterische Können von Soia. Man darf ihrem im Herbst erscheinenden neuen Album wirklich mit Freude entgegenblicken."
mica-Musikmagazin: Release Radar: SOIA FEAT. CAM ROSE, AYMZ, BAIBA und viele mehr (mica)

27. Juli 2019
"SOIAs Musik, sagt Co-Kuratorin Yasmo, sei „konsequenter“ geworden, sie gehe nun „mit einem Selbstverständnis“ an ihre Musik heran. „Und alles, was sie tut“, sagt Kollegin Mira Lu Kovacs, „ist immer auch politisch.“"
Popfest 2019: SOIA, abgerufen am 28.9.2023 [https://popfest.at/2019/05/27/soia-2/]

24. Oktober 2016
"„H.I.O.P.“ entwickelt sich zu einer faszinierenden und farbenreichen Entdeckungsreise durch die verschiedensten musikalischen Welten. Der das Album eröffnende Titeltrack offenbart sich als ein packend schönes Aufeinandertreffen von Melancholie und Eleganz im Gewand des elektronischen Pop mit Tiefgang. Im anschließenden Song „A Porcupine‘s Agenda“ zieht sich die Linie – eigentlich komplett entgegengesetzt – richtig lässig und unkonventionell durch den Hip-Hop der alten Schule. In „Habibi“ wenig später kippt die Stimmung dann plötzlich überhaupt ganz woanders hin, und zwar in eine orientalisch-geheimnisvolle Richtung. In dieser abwechslungsreichen Tonart geht es eigentlich über die gesamte Spielzeit."
mica-Musikmagazin: SOIA – „H.I.O.P.“ (Michael Ternai).

Diskografie

2023 Soia - Preacher (Single)
2022 Soia - Wrong from Right feat. Cam Rose (Single)
2013 Mood Swings (Record Breakin'/USA)
2016 H.I.O.P. (Record Breakin'/USA)
2016 H.I.O.P. (Sweet Soul Records/Japan)
2019 Where Magnolia Grows (Beat Art Department / Compost Records)
2021 Pale Male - Movin Fast feat. Soia (Single)
2020 Soia & Moo Latte - Renegade (Single)
2020 G'schichtn aus'm Wiener (Porzellan Records)

Literatur

mica-Archiv: Soia

2013 Anlanger, Petra: mica-Interview mit Soia. In: mica-Musikmagazin.
2016 Ternai, Michael: SOIA – „H.I.O.P.“. In: mica-Musikmagazin.
2017 Philomena, Julia: „Expressionistisch tue ich mir am leichtesten“ – SOIA im mica-Interview. In: mica-Musikmagazin.
2017 mica: THE NEW AUSTRIAN SOUND OF MUSIC 2018/2019. In: mica-Musikmagazin.
2019 Niederwieser, Stefan: „In Utah bin ich verboten“ – SOIA im mica-Interview. In: mica-Musikmagazin.
2022 Ternai, Michael: Release Radar: SOIA FEAT. CAM ROSE, AYMZ, BAIBA und viele mehr. In: mica-Musikmagazin.
2022 mica: Release Radar: SOIA FEAT. CAM ROSE, AYMZ, BAIBA und viele mehr. In: mica-Musikmagazin.

Quellen/Links

Webseite: Soia
Facebook: Soia
Instagram: Soia
YouTube: Soia
Soundcloud: Soia
austrian music export: Soia

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 16. 11. 2023): Soia. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/190134 (Abrufdatum: 13. 6. 2024).

Logo frauen/musik

Logo NASOM