Acht Satietuden

Werktitel
Acht Satietuden
KomponistIn
Entstehungsjahr
2018
Dauer
10m - 15m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Sololiteratur
Besetzung
Soloinstrument(e)
Besetzungsdetails

Klavier (1)

Schwierigkeitsgrad
2
3
Schwierigkeitsgrad (prima la musica)
3 Mittelstufe
Art der Publikation
Eigenverlag
Digitaler Notenverkauf über mica – music austria

Titel: Acht Satietuden
ISMN / PN: 9790502510398
Ausgabe: Partitur
Sprache der Partitur: Deutsch/Englisch
Textsprache: Deutsch/Englisch
Seitenlayout: A4
Seitenanzahl: 19
Verkaufspreis (inkl. Mwst.): 10,00 EUR

PDF Preview
Hörbeispiel
 

Beschreibung
"Jede Satietude ist um 3 (in Ausnahmefällen um 2 oder 4) Dreiklänge komponiert, sodass in den 8 Stücken insgesamt alle 24 Dur- und Moll-Dreiklänge vorkommen. Geordnet sind die Dreiklänge nach haptischen Gesichtspunkten (welche Dreiklangstöne liegen auf Ober- bzw. Untertasten...), die aber in erstaunlicher Weise die Quintverwandtschaft widerspiegeln.
Eingebettet werden die Dreiklänge oftmals in einen tonal mehrdeutigen Kontext, das Klangbild changiert dadurch zwischen einfacher, erweiterter und Bi-Tonalität.
Wie der Titel schon suggeriert, sind die Satietuden der Ästhetik (zum Teil auch der Thematik) Erik Satie’s verpflichtet. Auch ein Thema von Miles Davis ist manchmal zu erkennen, nicht zuletzt um Satie’s Einfluss auf die Entwicklung des Jazz zu würdigen."
Wilfried Satke

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 15. 2. 2021): Satke Wilfried . Acht Satietuden. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/197560 (Abrufdatum: 2. 12. 2021).