CrossNova Ensemble

Name der Organisation
CrossNova Ensemble
erfasst als
Ensemble
Quartett
Genre
Neue Musik
Gründungsjahr: 2006

Das CrossNova Ensemble entstand aus der Fusion zweier Standard-Trioformationen (Violine- Klarinette-Klavier bzw. Klarinette-Fagott-Klavier), und versteht sich mittlerweile als projektbezogen-flexibler Klangkörper, sowohl die Besetzung als auch das Repertoire betreffend.
Den Kontrapunkt zu klassisch-traditionellen Konzerten bilden vorrangig zeitgenössische und spartenübergreifende Projekte, die die Musiker auch zu manch vokaler Gratwanderung animieren.
So kann das Ensemble bereits auf zahlreiche Uraufführungen eigens für seine spezifische Besetzung geschriebener Werke (u.a. von Komponisten wie Johannes Berauer, Till A. Körber, Thomas Mandel, Vladimir Pantchev, Michael Radanovics, Mathias Rüegg, Balduin Sulzer) verweisen. Besonderes Vergnügen bereitet den jungen Musikern zudem das teils parodistische Verbinden und Arrangieren scheinbar unmöglicher Stile und Besetzungen.

In seiner kurzen Geschichte konnte sich das Ensemble im Konzertbetrieb bestens etablieren und sorgt vor allem in der österreichischen Festivallandschaft regelmäßig für neue, erfrischende Konzerterlebnisse (RadioKulturhaus Wien, Theater Akzent Wien, Alte Schmiede Wien, Welser Abonnementkonzerte, Salzkammergut Festwochen, Musiksommer Bad Schallerbach, Klangfluss, ...).
2010 debütierte das CrossNova Ensemble u.a. im Wiener Konzerthaus und im Linzer Brucknerhaus.


Band/Ensemble Mitglied
Nova Sabine (Violine, Viola)
Nova Rainer (Klavier)
Kerschbaumer Hubert (Klarinetten, Vocals)
Eröd Leonard (Fagott, Vocals)
Pressestimmen

2008

[...] in Stückauswahl und persönlich geprägter Realisierung schlichtweg geniale Jungkünstler voll von kreativem Übermut und glühendem Temperament, die ihren technisch wie klanglich elitären Instrumentalschabernack phasenweise zu orgiastischer Bravour steigern.

Kronenzeitung


Links http://www.novasounds.at/

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): CrossNova Ensemble. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/46454 (Abrufdatum: 5. 12. 2020).